VW T1 „Renate“:


In der Oldtimer-Szene hat der VW Samba-Bus „Renate“ bereits einen klangvollen Namen: Anfang des Jahres war das Exemplar noch mehr rostig als rüstig. Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) präsentierte diese „ältere Dame“ als aktuelles Restaurationsprojekt vor Zuschauern auf der Bremen Classic Motorshow 2020.

VW T1 „Renate“

Autostadt


Jetzt ist eben diese „Renate“ generalüberholt und die Hannoveraner zeigen das neue Schätzchen ihrer Sammlung im Nutzfahrzeuge-Pavillon in der Autostadt in Wolfsburg.

 

Vor mehr als 55 Jahren vom Band gerollt, blieb der VW Typ 2 T1, gut bekannt als „Samba“, knapp 50 Jahre im Besitz einer einzigen Familie. Drei Generationen erlebten mit dem Fahrzeug ihre Urlaube, ihren Alltag oder lernten das Autofahren. Bevor der „Bulli“ im Jahr 2015 schließlich an VWN Oldtimer übergeben wurde, erhielt der Samba-Bus den Namen seiner Erstbesitzerin: „Renate“. Nach einer völligen Werksrestaurierung in Hannover können „Bulli“-Fans das Modell nun in der VW-Erlebniswelt am Mittellandkanal begutachten.

 

Der Nutzfahrzeuge-Pavillon kann einfach mit einer gültigen Tages- oder Jahreskarte täglich während der Öffnungszeiten der Autostadt besucht werden. Preise gibt es online. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton mit neuem Weltrekord.

Lewis Hamilton hat nach einer harten und umkämpften Startphase den Grand Prix von Portugal noch absolut souverän und äußerst dominant gewonnen. Mit seinem 92. Sieg hat der 6-fache Weltmeister einen neuen Rekord in der...

Prognose