Seat Mii electric: E-Mobilität im Angebot!


E-Mobilität war bisher immer teuer, mit dem Seat Mii electric soll sie vor allem für junge Menschen bezahlbar werden. Der 3,56 m kurze Wagen beginnt bei einem Preis von 20.650 Euro. Wer die Umweltprämie nutzt, braucht nur noch 16.270 Euro. Somit ist der kleine Spanier nach Abzug des Förderbonus genauso teuer wie ein vergleichbares nicht E-Modell.

Seat Mii electric

Seat


Seats erstes reines E-Auto soll ab Februar 2020 die Städte bereichern und nutzt die gleiche Technik wie seine ebenfalls neuen Konzernbrüder VW e-Up! und Skoda Citigo e iV. Innerhalb dieses E-Trios ist der Spanier jedoch das günstigste Angebot.

 

Unter der kurzen Haube befindet sich ein E-Motor mit einer Leistung von 83 PS, der seine Kraft über eine 1-Gang-Automatik an die Vorderräder überträgt. Die Lithium-Ionen-Akkus befinden sich im Boden und wurden so geschickt verteilt, dass dadurch keine Einschränkungen im Innenraum entstehen. Auch das Gepäckraumvolumen verändert sich nicht. 251 Liter sind es, werden die Rücksitzlehnen nach vorne geklappt stehen sogar 923 Liter bereit. Die Reichweite soll nach der WLTP-Norm bis zu 259 km betragen. Der Mii electric konsumiert im Schnitt 14,4 kWh an Elektrizität.

 

Der alternative Spanier gibt sich mit seinem klassischen Kühlergrill nicht sofort als Stromer zu erkennen. So fallen die optischen Änderungen mit ihren „electric“-Schriftzügen an den Türen sowie der Heckklappe recht marginal aus. Der Innenraum wurde dagegen mit einer neu gestalteten Blende im Look einer E-Platine sowie einer Ambientebeleuchtung stark aufgewertet. Einen modernen Multimedia-Touchscreen sucht man aber vergebens und lässt erkennen, dass der Mii von seiner Grundkonzeption bereits seit 2011 auf dem Markt ist. Für die Navigation muss das eigene Smartphone reichen. Trotzdem ist das Handy einwandfrei in das System integriert und ist in der rutschfesten Halterung auf dem Armaturenbrett zielführend. Zudem lassen sich über eine Smartphone-App zahlreiche Fahrdaten abrufen oder die Klimaanlage steuern, um diesen Mii aus der Ferne zu kühlen oder aufzuwärmen.

 

Mit seinem max. Aktionsradius von rund 250 km erweist sich der Seat als alltagstauglich. Natürlich lässt jedoch eine allzu flotte Fahrweise die Reichweite schmelzen. Deshalb kann der Fahrer den Rekuperationsgrad über den Schalthebel vierfach verändern. Weitere Energie wird gespart, sobald die Eco-Taste direkt auf der Mittelkonsole gedrückt wird. (ampnet/SW)

Formel 1

Hamilton mit souveränem Abschluss.

Lewis Hamilton hat das letzte Formel1-Rennen in 2019 gewonnen. Der 6-fache Weltmeister behauptete fast problemlos nach dem Start die Pole vom Vortag und kontrollierte die 55 Runden auf dem Yas Marina Circuit in Abu...

Prognose