Toyota Camry Hybrid: Alter Name mit neuem System!


Fast 40 Jahre bevölkern Autos mit dem Namen Toyota Camry die Welt. Über 19 Millionen haben die Japaner unter die Menschheit gebracht, 7-mal gab es eine Verjüngungskur. Die ging allerdings an der deutschen Kundschaft in den vergangenen 15 Jahren vorbei, weil sie mit dem Auto nicht richtig warm wurde. Toyota nahm den Camry also 2004 vom Markt!

Toyota Camry Hybrid

Toyota


2017 kam in Japan, den USA und Australien die 8. Generation in den Handel. Ende 2019 auch in Europa, ausschließlich als Hybrid. Auch in Deutschland, obwohl der Konzern keine großen Erwartungen hat. Gut 80 Prozent will Toyota zwischen Nord- und Bodensee an Gewerbekunden loswerden. Nur ein kümmerlicher Rest bleibt für private Abnehmer übrig. Bei einer Quote von nur 500 Camry, die 2019 für Deutschland zugeteilt sind (12.000 pro Jahr für ganz Europa), sind das gerade mal 100 Stück.

 

Das Auto verdient mehr als nur eine Rolle als „Arbeitspferd“. Die vielen Kilometer, die wir mit ihm im kargen Binnenland Kroatiens unweit der Adria und am Rand der eindrucksvollen Küstenstraße des im Krieg mit Serbien Anfang der 1990iger Jahre arg gebeutelten Staats zurücklegten, zeigten deutlich: Der Toyota Camry Hybrid empfiehlt sich zunächst als angenehme Reiselimousine. Allerdings kann sie dann bei längerer Fahrt mit hohem Tempo ihre Verbrauchs- und Abgas-Vorteile als Hybrid nicht als Trumpf gebührend ausspielen. Das schon eher im urbanen Umfeld. Weil der Wagen sich mit dem kleinen Finger präzise führen lässt, ist der Camry für den stressigen Stadtverkehr ein gut abgestimmter Partner... Und dort ist genau der richtige Platz für seine Art von Antrieb, bestehend aus einer Kombination von Benzin- und E-Motor. Den Strombedarf deckt eine Nickel-Metallhydrid-Batterie hinter den Rückenteilen der Sitze im Fond. Notwendiger Nachschub erhält sie nicht aus Steckdose oder einer Ladestation, sondern automatisch vom Verbrennungsmotor oder durch die Rückgewinnung von Energie beim Bremsen. Aus Rekuperation also.

 

Sicherheit wird bei beiden potenziellen Varianten großgeschrieben: Es gibt ein Pre-Collision-System samt Fußgängererkennung, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung und auch einen Spurhalteassistenten, um nur einige der Schutzkomponenten zu erwähnen. Eine ganze Reihe weiterer Einrichtungen finishen das System beim Toyota Camry Hybrid. (ampnet/SW)

Formel 1

Hamilton mit souveränem Abschluss.

Lewis Hamilton hat das letzte Formel1-Rennen in 2019 gewonnen. Der 6-fache Weltmeister behauptete fast problemlos nach dem Start die Pole vom Vortag und kontrollierte die 55 Runden auf dem Yas Marina Circuit in Abu...

Prognose