Ford Ranger „Wolftrak“: Pick-up als Offroad-Version!


„Stormtrak“ und „Wolftrak“ nennt Ford zwei Sondereditionen des Ranger. Sie sind bereits ab Oktober lieferbar und unterschiedlich ausgerichtet. Der „Stormtrak“ fährt als hochwertig ausgestattete Premium-Version mit 10-Stufen-Automatik vor, während der „Wolftrak“ mit 6-Gang-Getriebe erhältlich und für den Offraod-Einsatz optimiert ist.

Ford Ranger „Wolftrak“

Ford


Beide sind sowohl mit 5-sitziger Doppel- als auch mit 2+2-Extrakabine (Doppelflügeltüren) erhältlich.

 

Ford bietet ganz exklusiv für den „Stormtrak“ alternativ eine Lackierung in Lucid-Rot an. Weitere Merkmale sind u.a. Ledersitze wie im Ranger Raptor, eklusive Dekore auf der Motorhaube und an den Flanken sowie schwarze hintere Stoßfänger und der ebenfalls schwarze Sportbügel. Der Ford Ranger Stormtrak (nur) mit der Doppelkabine ist serienmäßig mit dem elektrischen Laderaumrollo ausgestattet.

 

Der Ford Ranger Wolftrak verfügt über gezielte mattschwarze Details, zuschaltbaren Allradantrieb mit elektronischem Sperrdifferenzial hinten und All-Terrain-Reifen. Eine Laderaumwanne ist Standard, auf Wunsch gibt es eine manuelle Laderaum-Abdeckung und das Aeroklas-Hardtop in Mattschwarz. Der serienmäßige Sportbügel wurde exklusiv für diese Sonderedition neu gestaltet.

 

Ford rüstet den „Wolftrak“ mit dem 170 PS Aggregat aus, der „Stormtrak“ hat die 213 PS Version des 2,0-Liter Diesels unter der Haube. Die Preise beginnen bei 42.114 Euro (brutto) bzw. 55.793 Euro. Der Ford Ranger ist derzeit der meistverkaufte Pick-up in ganz Europa. (ampnet/SW)

Formel 1

Bottas mit souveränem Sieg.

Valtteri Bottas hat einen spannenden Großen Preis der Türkei, der unter feuchten Bedingungen ausgetragen wurde, souverän gewonnen. Schon vor dem Rennen setzte leichter Regen ein, welcher auch während der 58 Runden in der...

Prognose