Wer wenig kostet verliert auch weniger Wert.


Mercedes, BMW, Dacia, Porsche, Skoda: Wie in jedem Jahr hat „Focus online“ und die Restwert-Analysten von Bähr & Fess Forecasts für die aktuelle Ausgabe die wertstabilsten Autos ermittelt. Die Redaktion nennt es eine bittere Wahrheit: Ein Neuwagen verliert an Wert, sobald er vom Hof des Händlers rollt.

Mini One

Mini


Das Auto mit dem geringsten Wertverlust war der Mini One.

 

Bei den Kleinsten sehen die Experten noch den allerhöchsten Werterhalt beim Toyota Aygo, gefolgt vom Opel Karl 1.0 und dem Peugeot 108 Vti 68. Bei den Kleinwagen liegt der Mini One vorn, vor dem Sandero 1.2 16V 75 und dem Skoda Fabia 1.0 MPI. Und bei den Kompakten liegt der Mercedes CLA 180d vor dem Opel Astra K 1.4 und dem Dacia Logan MCV 1.2 16V 75. In der Mittelklasse ist der Mercedes C 160 T-Modell auf Platz 1 vor dem Audi A4 1.4 TFSI und dem BMW 318i Touring. In der oberen Mittelklasse liegt der BMW 418d Gran Coupé vor dem Mercedes E350 BlueTec und dem Audi A5 Sportback. In der Oberklasse liegt der Mercedes S300h vorn, vor dem Porsche Panamera und vor dem BMW 730d. Bei den Mini-SUV landet der Mini Countryman ganz vorn, gefolgt vom Mazda CX-3 Skyactiv-G120 und dem Dacia Duster dCI 90 4x2. Bei den kompakten SUV landet der Mercedes GLA 180 auf Platz 1, gefolgt vom Toyota RAV4 2.0 D-4D 4x2. Der BMW X5 sDrive 25d liegt bei den großen SUV vorne, gefolgt vom Volvo XC 90 D4 Geartronic sowie vom Mercedes GL350 Blue Tec 4Matic. Platz 1 bei den Sportwagen belegt der Porsche Boxter, vor Porsche 911 Carrera Cabrio und schließlich dem BMW 435i Cabrio. (ampnet/TX)

Formel 1

Mercedes taktiert Red Bull aus.

Nur eine Woche nach dem desaströsen Abschneiden beim Heimrennen auf dem Hockenheimring konnte Mercedes auf dem Hungaroring wieder einmal aufzeigen, welche Mannschaft es weiterhin zu schlagen gilt. Mit einer gewagten...

Prognose