Audi kooperiert mit Capgemini.


Capgemini und Audi haben den Start ihres Joint Venture XL2 bekannt gegeben. Nachdem die behördlichen Genehmigungen erteilt worden waren, erfolgte Ende April die Gründung. Das neue Unternehmen wird Leistungen im Bereich der digitalen Technologie und vor allem Beratung mit Schwerpunkt SAP S/4HANA und Cloud-Services erbringen.

XL2

Audi


Ziel des Unternehmens ist, das Projektgeschäft schrittweise zu erweitern und dann in den kommenden 5 Jahren eine leistungsstarke Belegschaft aufzubauen. XL2 wurde von Audi sowie Capgemini gegründet, um die digitale Transformation in der Automobilindustrie zu unterstützen. Das rechtlich unabhängige Unternehmen soll Projekte für Audi umsetzen. Vorrangige Schwerpunktbereiche sind SAP-Projekte für die Produktion, die Stammdatenverwaltung sowie die Entwicklungen im Kontext cloud-basierter Anwendungen.

 

Die Leitung dieses Joint Ventures übernehmen Géraldine Aubert, bisher Vice President of Package Based Services bei Capgemini, und Felix Spitznagel, bisher Projektmanager SAP-Acceleration-Center bei Audi, in Form einer Doppelspitze. Das Unternehmen sucht aktuell insbesondere SAP-Berater, Software-Entwickler sowie Datenanalytiker und -ingenieure; von echten Berufsanfängern bis hin zu erfahrenen Experten.

 

Die XL2 sitzt in Heilbronn. (ampnet/TX)

Formel 1

Mercedes dominiert in Mugello.

Die Scuderia Ferrari hat auf der eigenen Hausstrecke ihren 1.000 Grand Prix in der Formel1 absolviert, gefeiert hat jedoch Mercedes. Die beiden „Silberpfeile“ dominierten das Rennen fast schon spielerisch. Langweilig...

Prognose