Komplett neuer Hochleistungsrechner.


Continental und Pioneer haben einen strategischen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Mit integrierter Infotainment-Lösung schaffen die Partner ein Nutzererlebnis mit speziellem Fokus auf den asiatischen Markt. Im Rahmen der Zusammenarbeit integriert Continental die Infotainment-Subdomäne von Pioneer in seinen Hochleistungsrechner für Cockpits.

Hochleistungsrechner für Cockpits

Continental


Die Integration derart umfangreicher Software-Pakete in eine komplexe Gesamtlösung wie den Cockpit-HPC von Continental bietet Autobauern eine höhere Flexibilität bei der Entwicklung von Cockpit-Systemen. Mit der Integration der Infotainment-Domäne in ein ganzheitliches System demonstrieren Continental und Pioneer, wie Kollaborationsmodelle im Bereich zentralisierter Cockpit-Systeme aussehen können.

 

Die Mensch-Maschine-Schnittstelle im Fahrzeug bestand bisher im Kern aus zwei getrennten Bereichen, die auf zwei Displays realisiert wurden: Eigentliche Fahrerinformation im Kombiinstrument und das Display in der Mittelkonsole, das sich an Fahrer und Beifahrer wendet. Der Anteil am Infotainment war auf das Mittelkonsolendisplay konzentriert. Stattdessen verschmelzen mit der Domänen-übergreifenden Lösung Cockpit-HPC und Bedienelemente im Pkw zu der ganzheitlichen Benutzerschnittstelle.

 

Inhalte können dadurch unabhängig von Displaygrenzen dargestellt und individuell vom Nutzer angeordnet werden. In kritischen Situationen wird sichergestellt, dass nur die Informationen priorisiert angezeigt werden, die im jeweiligen Moment benötigt werden. Im automatisierten Modus dagegen stehen auch dem Fahrer alle Dienste und Apps zur Verfügung, die sonst eben nur auf der Beifahrer-Seite zu finden sind. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton mit souveränem Abschluss.

Lewis Hamilton hat das letzte Formel1-Rennen in 2019 gewonnen. Der 6-fache Weltmeister behauptete fast problemlos nach dem Start die Pole vom Vortag und kontrollierte die 55 Runden auf dem Yas Marina Circuit in Abu...

Prognose