FCA verstärkt seine Forschung.


FCA entwickelt zusammen mit italienischen Universitäten und weiteren Studentenverbänden neue Ideen für eine alternative Mobilität. Deshalb verstärkt der italienische Konzern die Kooperation durch die Denkfabrik „Think Factory 2020“. Die Denkfabrik ist in die Säulen „Hackathons“ und „Herausforderungen“ und „No Smog Mobility“ aufgeteilt.

„Virtual Casa 500“

FCA


Der Bereich „Herausforderungen“ ermöglicht es den Student/-innen, ihre Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen und Leistungsbescheinigungen zu erwerben, indem sie sich mit den neuesten Themen zu der alternativen Mobilität befassen. Die jüngste „Herausforderung“ wurde jetzt von der Universität Bologna vorgestellt. Das Team diskutiert darin das Thema „Batterieelektrisch angetriebene Fahrzeuge der nächsten Generation“ mit Ideen zur Vereinfachung der Antriebssysteme von E-Pkw und deren Integration in zukünftige intelligente Infrastruktur-Netzwerke.

 

Im Rahmen von „Hackathons“ fordert die Abteilung E-Mobility von FCA gezielt die Fähigkeiten der Studenten heraus, Probleme unter Zeitdruck zu lösen. So mussten die Nachwuchsforscher innerhalb eines einzigen langen Arbeitstags ein innovatives Programm zur alternativen Mobilität entwickeln. Ein erstes Projekt dieser Art wurde bereits bei den „Visionary Days 2019“ durchgeführt. Die Ergebnisse wurden als Abschluss einer Fachjury unter dem Vorsitz von Roberto Di Stefano, dem offiziellen Leiter des Fachbereichs e-Mobility bei FCA, dann vorgestellt.

 

Das Format, bei welchem sich Schüler/-innen der Herausforderung von Fragen und Themen aus der Praxis stellen, wird bei der Veranstaltung „Poli-Energy“ wiederholt. Der in Kooperation mit der Polytechnischen Universität Turin durchgeführte „Hackathon“ widmet sich dem Thema „Vehicle-to-X“, der Vernetzung von Fahrzeugen zu Verkehrsinfrastruktur. Aufgabe für die Student/-innen ist es, Ideen zu entwickeln, um E-Autos mit jeder Art von Technologie zu vernetzen, um deren Wirtschaftlichkeit und Attraktivität im täglichen Gebrauch weiter zu steigern. (ampnet/TX)

Formel 1

Sieg von Hamilton wird zur Nebensache.

Lewis Hamilton hat in der Wüste von Bahrain souverän gewonnen und gilt damit auch am kommenden Sonntag an gleicher Stelle bei nur leicht veränderter Streckenführung als Favorit auf einen weiteren Sieg. Doch es ging...

Prognose