Kia EV6 kommt über 500 Kilometer weit.


Der Kia EV6, das erste ausschließlich als E-Auto konzipierte Fahrzeug der Marke, hat in der Ausführung mit 77,4 kWh Batterie und Heckantrieb eine Reichweite im kombinierten Zyklus von bis zu 528 km. In der Stadt sollen es über 200 km mehr sein. Ergebnis der ECE-Homologation. Die Allradversion bleibt nur unwesentlich darunter (506 km).

Kia EV6

Kia


Der knapp 4,70 m lange Kia wird in drei Ausführungen erhältlich sein, als Basismodell, als GT-Line und als GT. Für die Basis mit Heckantrieb steht auch eine 58 kWh Batterie zur Wahl, die mit einem 170 PS Motor kombiniert ist. Mit dem größeren Akku mobilisiert der Hecktriebler 229 PS und der Allradler 325 PS. Das Topmodell EV6 GT leistet 585 PS.

 

Standardmäßig kann die Batterie der Limousine sowohl mit 400 als auch 800 V schnellgeladen werden, ohne weitere Komponenten oder ohne Adapter. An einer 800 V Station lässt sich der Akku bei allen Varianten mit einer Leistung von max. 239 kW in rund 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent laden. Der Kia könnte externe Stromquelle sein.

 

Die ersten Fahrzeugauslieferungen sind für diesen Herbst geplant, die GT-Version folgt aber erst im Winter des kommenden Jahres. (ampnet/TX)

Formel 1

McLaren triumphiert in Monza.

Ein folgenschwerer Crash zwischen den WM-Favoriten Lewis Hamilton und Max Verstappen, der beide Piloten aus dem Rennen warf, machte den Weg frei für einen sensationellen Triumph von Daniel Ricciardo beim Großen Preis von...

Prognose