Porsche gratuliert Richard Attwood.




Richard Attwood, einer der erfolgreichsten Werksrennfahrer der Porsche AG, feiert am 4. April 2020 seinen 80. Geburtstag. Vor 50 Jahren holte der Brite zusammen mit Hans Herrmann den ersten Gesamtsieg für die Sportwagenmarke bei den 24 Stunden von Le Mans. Heute hält Porsche den uneingeschränkten Rekord…

 

Richard Attwood hatte sich, inspiriert durch den elterlichen Autohandel, früh für den Rennsport begeistert. Nach Stationen im Formel-Sport mit Triumph und BRM kommt der Brite 1967 erstmals mit der Marke Porsche zusammen. Mit William Bradley zusammen geht es im privaten Porsche 906 Carrera 6 in Zeltweg bis auf Platz 2 vor. Erst 1969 erhält Richard Attwood ein Engagement von Porsche für die Sportwagen-WM, ist von da an als Werksfahrer bei den Zuffenhausenern unter Vertrag.

 

Als einer der größten Rennerfolge von Porsche gilt schließlich der erste Gesamtsieg beim bedeutendsten Langestreckenrennen der Welt. Am 14. Juni 1970 gelingt Porsche bei den 24 Stunden von Le Mans der erste von insgesamt 19 Gesamtsiegen. Nach 4607,811 km oder 343 Runden überqueren Richard Attwood und Hans Herrmann im Porsche 917 KH von Porsche Salzburg mit der Nr. 23 als Sieger die Ziellinie. „Entgegen vieler Vermutungen habe ich den 917 nie testgefahren. Zum ersten Mal fuhr ich einen 917 im Jahr 1969 bei einem Qualifikationsrennen“, blickt Richard Attwood zurück. „1970 glaubte ich nicht ansatzweise, dass für uns so eine Siegchance besteht“. (TX)

Formel 1

Hamilton mit souveränem Abschluss.

Lewis Hamilton hat das letzte Formel1-Rennen in 2019 gewonnen. Der 6-fache Weltmeister behauptete fast problemlos nach dem Start die Pole vom Vortag und kontrollierte die 55 Runden auf dem Yas Marina Circuit in Abu...

Prognose