Verstappen düpiert die „Silberpfeile“.


Der „Silberpfeil“ von Mercedes ist mit Abstand der schnellste Bolide im ganzen Feld. Bis Silverstone konnte die Konkurrenz mehr oder weniger keine Schwäche finden, Lewis Hamilton und Valtteri Bottas dominierten fast schon spielerisch. In der letzten Woche dann Silverstone, nach 50 von 52 Runden platzte der linke Vorderreifen an beiden Boliden.

Formel1

Liberty Media


Beim Grand Prix zum 70. Jubiläum, erneut in Silverstone, ein ähnliches Schauspiel. Die „Silberpfeile“ diktierten in der Anfangsphase das Tempo, doch dann verwies die Box beide Piloten auf den Zustand der Reifen. In der Folge drosselten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton den Rennspeed, ohne wirkliche Besserung. Selbst frühe Reifenwechsel halfen nicht…

 

Max Verstappen nutzte die Chance und schloss nicht nur die Lücke, der Niederländer überholte Lewis Hamilton in der Box und Valtteri Bottas auf der Strecke. Der Red Bull war so gut zu den Reifen, dass der Vorsprung wuchs und Max Verstappen sogar den Grand Prix zum 70. Jubiläum der Formel1 gewinnen konnte. Der 9. Triumph für den Niederländer!

 

Auf den weiteren Plätzen folgten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas.

 

Stark auch die gezeigte Leistung von Charles Leclerc. Zwar verfügt der Ferrari weiterhin über viel zu wenig Pferdestärken, doch die Taktik nur einmal die Reifen zu wechseln brachten am Ende den 4. Platz.

 

Nico Hülkenberg wurde bei seinem ersten Renneinsatz als Vertreter für Sergio Perez im Racing Point mit einem sehr guten Rang 7 belohnt. (SW)

 

 

 

GP zum 70. Jubiläum:

 

  1. (33) Max Verstappen

Red Bul

1:19:41.993

  2. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

  +    11.326

  3. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

  +    19.231

  4. (16) Charles Leclerc

Ferrari

  +    29.289

  5. (23) Alexander Albon

Red Bull

  +    39.146

  6. (18) Lance Stroll

Racing Point

  +    42.538

  7. (27) Nico Hülkenberg

Racing Point

  +    55.951

  8. (31) Esteban Ocon

Renault

  + 1:04.772

  9. (  4) Lando Norris

McLaren

  + 1:05.544

10. (10) Pierre Gasly

AlphaTauri

  + 1:09.699

 

 

 

Fahrerwertung:

 

  1. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

    107

  2. (33) Max Verstappen

Red Bull

      77

  3. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

      73

  4. (16) Charles Leclerc

Ferrari

      45

  5. (  4) Lando Norris

McLaren

      38

  6. (23) Alexander Albon

Red Bull

      36

  7. (18) Lance Stroll

Racing Point

      28

  8. (11) Sergio Perez

Racing Point

      22

  9. (  3) Daniel Ricciardo

Renault

      20

10. (31) Esteban Ocon

Renault

      16

11. (55) Carlos Sainz jr.

McLaren

      15

12. (10) Pierre Gasly

AlphaTauri

      12

13. (  5) Sebastian Vettel

Ferrari

      10

14. (27) Nico Hülkenberg

Racing Point

        6

15. (99) Antonio Giovinazzi

Alfa Romeo

        2

15. (26) Daniil Kvyat

Alpha Tauri

        2

17. (20) Kevin Magnussen

Haas

        1

18. (  7) Kimi Räikkönen

Alfa Romeo

        0

18. (  6) Nicholas Latifi

Williams

        0

18. (  8) Romain Grosjean

Haas

        0

18. (63) George Russell

Williams

        0

 

 

 

Teamwertung:

 

  1. Mercedes

 

  180

  2. Red Bull

 

  113

  3. Ferrari

 

    55

  4. McLaren

 

    53

  5. Racing Point

 

    41

  6. Renault

 

    36

  7. AlphaTauri

 

    14

  8. Alfa Romeo

 

      2

  8. Haas

 

      1

10. Williams

 

      0

Formel 1

Mercedes dominiert in Mugello.

Die Scuderia Ferrari hat auf der eigenen Hausstrecke ihren 1.000 Grand Prix in der Formel1 absolviert, gefeiert hat jedoch Mercedes. Die beiden „Silberpfeile“ dominierten das Rennen fast schon spielerisch. Langweilig...

Prognose