Überraschendes Podium in Baku.


Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden in dieser Formel1-Saison bei über 300 km/h. Dazu der Fehler von Lewis Hamilton beim Re-Start. Dies verhalf Sergio Perez zum Sieg.

Formel1

Liberty Media


Für den Mexikaner war es der erste Sieg in einem Red Bull und bis zum unverschuldeten Ausscheiden des niederländischen Teamkollegen lag „Checo“ problemlos auf dem 2. Platz. Jeden Angriff von Lewis Hamilton konnte Sergio Perez kontern, daher geht der Sieg in Ordnung.

 

Für Red Bull dürfte dies auch kein Problem darstellen, weil weder Max Verstappen noch Lewis Hamilton Aserbaidschan mit Punkten verlassen!

 

Hinter Sergio Perez platzierten sich Sebastian Vettel (Aston Martin) und Pierre Gasly (AlphaTauri). Ein absolut ungewohntes Podium!

 

Der Hesse startete von Platz 11 und konnte schon in den ersten Kurven einige Plätze gewinnen. Durch gutes Reifenmanagement kam Sebastian Vettel immer weiter vor und schließlich fuhr der Heppenheimer scheinbar problemlos auf Platz 4 mit. Durch den Ausfall von Max Verstappen und den kapitalen Fehler von Lewis Hamilton ging es bis auf den 2. Platz vor. Das erste Podium für Aston Martin seit der offiziellen Formel1-Rückkehr.

 

Pierre Gasly nutzte die Pace des AlphaTauri für den 3. Platz. (SW)

 

 

 

GP von Aserbaidschan:

 

  1. (11) Sergio Perez

Red Bull

2:13:36.410

  2. (  5) Sebastian Vettel

Aston Martin

  +      1.385

  3. (10) Pierre Gasly

AlphaTauri

  +      2.762

  4. (16) Charles Leclerc

Ferrari

  +      3.828

  5. (  4) Lando Norris

McLaren

  +      4.754

  6. (14) Fernando Alonso

Alpine

  +      6.382

  7. (22) Yuki Tsunoda

AlphaTauri

  +      6.624

  8. (55) Carlos Sainz jr.

Ferrari

  +      7.709

  9. (  3) Daniel Ricciardo

McLaren

  +      8.874

10. (  7) Kimi Räikkönen

Alfa Romeo

  +      9.576

 

 

 

Fahrerwertung:

 

  1. (33) Max Verstappen

Red Bull

    105

  2. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

    101

  3. (11) Sergio Perez

Red Bull

      69

  4. (  4) Lando Norris

McLaren

      66

  5. (16) Charles Leclerc

Ferrari

      52

  6. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

      47

  7. (55) Carlos Sainz jr.

Ferrari

      42

  8. (10) Pierre Gasly

AlphaTauri

      31

  9. (  5) Sebastian Vettel

Aston Martin

      28

10. (  3) Daniel Ricciardo

McLaren

      26

11. (14) Fernando Alonso

Alpine

      13

12. (31) Esteban Ocon

Alpine

      12

13. (18) Lance Stroll

Aston Martin

        9

14. (22) Yuki Tsunoda

Alpha Tauri

        8

15. (99) Antonio Giovinazzi

Alfa Romeo

        1

15. (  7) Kimi Räikkönen

Alfa Romeo

        1

17. (63) George Russell

Williams

        0

17. (47) Mick Schumacher

Haas

        0

17. (  9) Nikita Masepin

Haas

        0

17. (  6) Nicholas Latifi

Williams

        0

 

 

 

Teamwertung:

 

  1. Red Bull

 

  174

  2. Mercedes

 

  148

  3. Ferrari

 

    94

  4. McLaren

 

    92

  5. AlphaTauri

 

    39

  6. Aston Martin

 

    37

  7. Alpine

 

    25

  8. Alfa Romeo

 

      2

  9. Williams

 

      0

  9. Haas

 

      0

Formel 1

McLaren triumphiert in Monza.

Ein folgenschwerer Crash zwischen den WM-Favoriten Lewis Hamilton und Max Verstappen, der beide Piloten aus dem Rennen warf, machte den Weg frei für einen sensationellen Triumph von Daniel Ricciardo beim Großen Preis von...

Prognose