260 km mit dem BMW i3.


Mit der auf 120 Ah erhöhten Zellkapazität und dem  Brutto-Energiegehalt von 42,2 kWh verhilft die neueste Generation von Hochvoltbatterien dem BMW i3 und dem BMW i3s ab November 2018 zu mehr Reichweiten. Im Alltagsbetrieb kommen beide Modelle jetzt auf 260 km. Seit Einführung des BMW i3 wurde die Speicherkapazität der Akkus damit verdoppelt.

BMW i3

BMW


Der vom 170 PS starken E-Motor angetriebene BMW i3 beschleunigt in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h, und der 184 PS starke BMW i3s bewältigt den Standardspurt in 6,9 Sekunden.

 

Der kombinierte Stromverbrauch des BMW i3 liegt bei 13,1 kWh je 100 km; der BMW i3s kommt auf 14,6 bis 14,0 kWh je 100 km. Die Effizienz des E-Motors und die gesteigerte Kapazität führen zu Reichweiten, die um fast 30 Prozent höher ausfallen als bei den Vorgängermodellen. Die Reichweite des BMW i3 beläuft sich nach NEFZ auf 359 km (bisher 290 bis 300 km) bzw. nach WLTP auf bis zu 310 km (bisher 235 bis 255 km). Für den BMW i3s wurden Reichweiten von 330 bis 345 km (bisher 280 km) nach NEFZ bzw. bis zu 285 km (bisher 235 bis 245 km) nach WLTP ermittelt. Unter Alltagsbedingungen sind es für beide Modelle 260 km.

 

Parallel zur Einführung der neuen Batterie werden für den BMW i3 und den BMW i3s eine neue Außenlackierung, eine neue Farbgebung für das optionale Interieurdesign Loft und adaptive LED-Scheinwerfer mit Matrix-Funktion für das Fernlicht angeboten. Für den BMW i3 ist zukünftig ein technisches und optisches Sportpaket erhältlich.

 

Die Menüführung im Kachel-Design des Bediensystems iDrive steht jetzt auch in Verbindung mit dem optionalen Navi-System Business bereit. Zudem sind für den BMW i3 und den BMW i3s künftig auch die Optionen Telefonie mit Wireless Charging sowie mit WLAN-Hotspot verfügbar.

 

Erstmals zu sehen sind beide Fahrzeuge auf dem Messestand auf dem Pariser Salon (4. - 14 Oktober). Mehr oder weniger sind der BMW i3 und der BMW i3s im Anschluss dann im Handel. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose