476 Milliarden Euro an EU-Steuern.




Das Aufkommen, das sich aus allen Steuern und Gebühren rund um Automobile ergibt, betrug in den EU-15-Staaten in Summe 476 Milliarden Euro. Das ergibt der „2018 Tax Guide“ des ACEA. Der Betrag liegt 4 Prozent über dem Vorjahreswert. Er ist damit drei Mal so hoch wie das gesamte Budget der Europäischen Union.

 

Im „2018 Tax Guide“ addiert ACEA alle Mehrwert- und Verkaufssteuern ebenso wie die Zulassungskosten, die Kfz-Steuern, Verbrauchssteuern sowie aktuell vorhandenen Mautabgaben. (ampnet/TX)

Formel 1

Bottas dominiert den Auftakt.

Pünktlich um 6:10 Uhr unserer Zeit ist die Formel1 am heutigen Sonntag in die Saison 2019 gestartet. Trotz zahlreicher Neuerungen, mit dem Ziel für mehr Spannung zu sorgen, hätte es aber auch ein beliebiges Rennen aus...

Prognose