715 PS starkes Open-Air-Vergnügen.




Mit dem DBS Superleggera Volante bringt Aston Martin einen neuen offenen Supersportwagen auf den Markt. Angetrieben vom hauseigenen 5,2-Liter Twin-Turbo-V12 mit 715 PS und 900 Nm beschleunigt das 4,72 m lange Cabrio in 3,6 Sekunden auf Tempo 100 und von null auf 160 km/h in 6,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 340 km/h.

 

Wer damit sozialverträglich starten möchte, der nutzt die „Quiet Start“-Funktion. Im GT-Modus gibt der Motor ein subtil köchelndes Geräusch von sich, während in den Fahrprogrammen Sport  sowie Sport Plus die Akustik immer intensiver wird. Die neue, tiefer gelegte Seitenzierleiste saugt mehr Luft aus dem vorderen Radlauf an, um so den Auftrieb zu reduzieren und die Stabilität bei höherem Tempo zu verbessern. Hinter den Vorderrädern erlaubt der „Curlicue“ das Austreten der Luft, welche gleichmäßig seitlich weiterfließt, während der doppelte Diffusor am Heck eine saubere Ableitung ermöglicht.

 

Der Volante wurde ganz bewusst auf das Klangerlebnis bei offener Fahrt abgestimmt, während bei geschlossenem Stoffverdeck acht Schichten Isoliermatten den Komfort erhöhen. Es öffnet in 14 Sekunden, aber zum Schließen benötigt 2 Sekunden länger. Also 16 Sekunden. In gefaltetem Zustand ist die stark isolierte Dachkonstruktion lediglich 26 cm hoch.

 

Dem Käufer stehen eine Reihe von Personalisierungsoptionen zur Wahl. So ist das Verdeck in acht Farben erhältlich, auch der Dachhimmel kann in sechs Varianten den rein persönlichen Vorlieben angepasst werden. Zudem ist zum ersten Mal bei einem Volante-Typ die Fenstereinfassung mit einer Karbon-Konstruktion erhältlich; dabei besteht die Option, dieses Design auch bei der Tonneau-Abdeckung und der hinteren Mittelkonsole des Fahrzeugs fortzusetzen. Große gewebte Karbonteile ersetzen jene Komponenten, die einst in Leder gehüllt waren, wobei auch eine getönte Karbonvariante dafür erhältlich ist.

 

Der Preis für den neuen Aston Martin DBS Superleggera Volante beträgt 295.500 Euro. Die Auslieferung soll noch im Jahr 2019 erfolgen. (ampnet/TX)

Formel 1

Silverstone ist nun „Hamilton-Land“.

1950 fing für die Formel1 alles in Silverstone an und bis einschließlich der Saison 2024 wird die Königsklasse des automobilen Motorsports ca. 70 km von London entfernt gastieren. Also noch genug Gelegenheiten für Lewis...

Prognose