Audi Skysphere Concept:


Drei brandneue Concept Cars sollen bei Audi den Kurs in die Zukunft vorgeben, und um die Anhänger der Marke dabei für eine elektrische und autonome Zukunftsvision mitzunehmen, beginnen die Ingolstädter mit dem faszinierendsten Konzept! Einem offenen Gran Turismo, der auf dem Concours d'Elegance in Pebble Beach vorgestellt wird.

Audi Skysphere Concept

Audi


Das überraschendste Detail wird allerdings nicht in Serie gelangen: Die Ingenieure haben dem Skysphere Concept einen variablen Radstand verpasst. Im Selbstfahrmodus verfügt der Zweisitzer über einen relativ kurzen Radstand, bei 4,94 m Gesamtlänge. Hier schiebt sich dem Fahrer die großzügig verglaste Armaturentafel entgegen, die kantigen Pedale fahren zum Fahrer hin aus und ein griffiges Vierspeichen-Volant fordert dazu auf, die Kontrolle zu übernehmen.

 

Der Charakter ändert sich vollständig, wenn das Skysphere Concept in den autonomen Modus wechselt: Das Lenkrad kippt nach unten weg und wird elektrisch eingezogen, die Pedale fahren in einen flachen Fußraum zurück und die Armaturentafel wird zum horizontalen Glasstreifen. Und auch der Wählhebel senkt sich in die Mittelkonsole, wo eine vertikale Uhr im Art-Déco-Design als Blickfang der edelsten Sorte dient.

 

Die Außenform ändert sich mit, wobei ein Kunststück gelungen ist: Das Auto wirkt sowohl mit kurzem als auch mit ausgefahrenem Radstand harmonisch. Allerdings ändert sich der mit Lichtelementen nur simulierte Frontgrill: Im kurzen Selbstfahr-Modus wird ein Singleframe angedeutet, im autonomen Modus zieht sich das Leuchtenband in die Breite und teilt den angedeuteten Kühlergrill, wie damals in der Übergangsphase zum Singleframe Anfang der 2000er Jahre.

 

Das Audi Skysphere Concept hat einen E-Motor. Das Aggregat sitzt im Heck, soll 632 PS und ein max. Drehmoment von 750 Nm produzieren. Audi hat eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in glatten 4 Sekunden sowie eine WLTP-Reichweite von über 500 km errechnet. (ampnet/SW)

Formel 1

McLaren triumphiert in Monza.

Ein folgenschwerer Crash zwischen den WM-Favoriten Lewis Hamilton und Max Verstappen, der beide Piloten aus dem Rennen warf, machte den Weg frei für einen sensationellen Triumph von Daniel Ricciardo beim Großen Preis von...

Prognose