Audi will die Menschen wieder „elektrisieren“.




Audi beschleunigt seine Neuausrichtung: Allein von 2019 bis Ende 2023 plant das Unternehmen rund 14 Milliarden Euro für Vorleistungen in die E-Mobilität, Digitalisierung und auch autonomes Fahren ein. Es verteilt sich auf Sachinvestitionen, Forschungs- und Entwicklungsleistungen. In Summe belaufen sich die Gesamtausgaben auf ca. 40 Milliarden Euro.

 

„Wir gehen unseren Weg in die E-Mobilität sehr zielgerichtet und werden uns künftig deutlich stärker fokussieren. Mit Modellen wie dem gerade vorgestellten Audi e-Tron GT Concept wollen wir die Menschen wieder für Audi elektrisieren“, erläuterte nun dazu Bram Schot, kommissarischer Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.

 

Beginnend mit dem e-Tron, dem ersten vollelektrischen SUV der Marke, wird Audi in den kommenden Jahren zahlreiche E-Autos auf die Märkte bringen. Bis 2025 soll das Angebot rund 20 elektrifizierte Modelle haben, davon etwa die Hälfte mit rein elektrischem Antrieb. Gleichzeitig treibt Audi die Digitalisierung seiner Automobile und Werke weiter voran und erweitert sein Geschäftsmodell etwa um „functions on demand“. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose