Audi zahlt 800 Millionen Euro Bußgeld.




Die Staatsanwaltschaft München II hat am gestrigen Dienstag einen Bußgeldbescheid, bzw. einen von den Experten schon länger erwarteten Bußgeldbescheid, gegen Audi verhängt. Der Automobilhersteller muss wegen der bekannten Abgasmanipulation von V6- und V8-Dieselmotoren 800 Millionen Euro bezahlen.

 

Die Summe setzt sich nach Angaben von Audi aus dem gesetzlichen Höchstmaß einer Ahndung in Höhe von 5 Millionen Euro für fahrlässige Ordnungswidrigkeiten sowie einer Abschöpfung wirtschaftlicher Vorteile in Höhe von 795 Millionen Euro zusammen.

 

Die Audi AG hat das verhängte Bußgeld direkt akzeptiert. Damit wird ein weiteres Verfahren für die Zukunft in dem direkten Zusammenhang mit regulatorischen Abweichungen bei Diesel-Fahrzeugen des Volkswagen-Konzerns gar abgeschlossen.

 

An der Untersuchungshaft des ehemaligen Unternehmenschefs Rupert Stadler u.a. wegen Betrugsverdachts und Verdunkelungsgefahr ändert sich nichts. Die Verfahren gegen Einzelbeschuldigte im Zusammenhang mit der manipulierten Abgassoftware laufen... (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose