BMW stellt sieben KI-Gebote auf.


Aufbauend auf den von der EU formulierten Grundanforderungen zu vertrauenswürdiger künstlicher Intelligenz (KI) hat BMW spezielle sieben Grundprinzipien für den Einsatz von KI im Unternehmen ausgearbeitet. Diese sichern den verantwortungsbewussten Umgang im Unternehmen und definieren dessen Grenzen.

BMW Gebote

BMW


In den Grundprinzipien hat menschliches Handeln Vorrang und wirklich alle Entscheidungen der KI werden ganz genau überwacht. Robuste KI-Anwendungen werden nur nach geltenden Sicherheitsnormen entwickelt. Die Daten von KI-Anwendungen werden außerdem gespeichert sowie verarbeitet. Entscheidungen durch die KI müssen immer erklärbar sein und diskutiert werden können.

 

Es sollen ausschließlich faire und gesetzeskonforme KI-Anwendungen zum Einsatz kommen. Zudem soll das gesellschaftliche und ökologische Wohlergehen im Vordergrund des Einsatzes stehen. Um KI bewusst zu machen, ermittelt, bewertet und meldet BMW Risiken zur Führung des Konzerns, die aus KI resultieren. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton egalisiert WM-Rekord.

Lewis Hamilton ist alter und neuer Weltmeister! Damit hat der Brite den Rekord von Michael Schumacher eingestellt. Beide Ausnahmepiloten haben nun sieben Weltmeisterschaften gewonnen. Allein das Rennen in der Türkei hat...

Prognose