Bottas gewinnt den Auftakt 2020.


Die Formel1 ist wieder am Start. Nach einer 113-tägigen Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie hat in Spielberg (Österreich) die Saison 2020 begonnen. Von Normalität kann man zwar nicht wirklich sprechen, dafür lässt das absolut notwenige Hygienekonzepte die „Königsklasse des Motorsports“ noch steriler wirken als ohnehin schon.

Formel1

Liberty Media


Doch auf der Strecke gilt leider weiterhin „business as usual“. Die beiden Mercedes-Boliden sind weiter in einer komplett eigenen Liga unterwegs. Gut, die Sensoren spielten verrückt, daher durften die Piloten zur Hälfte des Rennens nicht mehr die ganze Leistung abrufen, damit leuchtete der Stern aber nur ein wenig irdischer. Nach 71 Runden überquerte Valtteri Bottas vor Lewis Hamilton den Zielstrich. Während der Finne den Sieg mit Maske feiern durfte, erhielt der Brite eine Zeitstrafe und musste sich mit dem 4. Platz zum Auftakt in die Saison begnügen.   

                                                  

Für weitere Spannung sorgten die Ausfälle. Fuhren 2019 alle Piloten bis ins Ziel, sahen 2020 nur noch 11 Boliden die Zielflagge. Dreimal musste das Safety Car das Feld künstlich korrigieren, dadurch waren Manöver bei den Re-Starts und in der Folge möglich. Charles Leclerc spülte es in einem langsamen Ferrari bis auf den 2. Platz und Lando Norris bis auf Platz 3. Der McLaren-Pilot fuhr gar die schnellste Runde.

 

Red Bull holte auf der Hausstrecke des Konzerns keine Punkte, obwohl Leistung und Taktik auf jeden Fall für das Podest gereicht hätten. Doch dafür muss man bis ins Ziel kommen. Dies gelang zwar Sebastian Vettel, doch Platz 10 sagt die Wahrheit über den Sonntag. (SW)

 

 

 

GP von Österreich:

 

  1. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

1:30:55.739

  2. (16) Charles Leclerc

Ferrari

  +      2.700

  3. (  4) Lando Norris

McLaren

  +      5.491

  4. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

  +      5.689

  5. (55) Carlos Sainz jr.

Ferrari

  +      8.903

  6. (11) Sergio Perez

Racing Point

  +    15.092

  7. (10) Pierre Gasly

AlphaTauri

  +    16.682

  8. (31) Esteban Ocon

Renault

  +    17.456

  9. (99) Antonio Giovinazzi

Alfa Romeo

  +    21.146

10. (  5) Sebastian Vettel

Ferrari

  +    24.545

 

 

 

Fahrerwertung:

 

  1. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

      25

  2. (16) Charles Leclerc

Ferrari

      18

  3. (  4) Lando Norris

McLaren

      16

  4. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

      12

  5. (55) Carlos Sainz jr.

McLaren

      10

  6. (11) Sergio Perez

Racing Point

        8

  7. (10) Pierre Gasly

AlphaTauri

        6

  8. (31) Esteban Ocon

Renault

        4

  9. (99) Antonio Giovinazzi

Alfa Romeo

        2

10. (  5) Sebastian Vettel

Ferrari

        1

11. (  6) Nicholas Latifi

Williams

        0

11. (26) Daniil Kvyat

Alpha Tauri

        0

11. (23) Alexander Albon

Red Bull

        0

11. (  7) Kimi Räikkönen

Alfa Romeo

        0

11. (63) George Russell

Williams

        0

11. (  8) Romain Grosjean

Haas

        0

11. (20) Kevin Magnussen

Haas

        0

11. (18) Lance Stroll

Racing Point

        0

11. (  3) Daniel Ricciardo

Renault

        0

11. (33) Max Verstappen

Red Bull

        0

 

 

 

Teamwertung:

 

  1. Mercedes

 

    37

  2. McLaren

 

    26

  3. Ferrari

 

    19

  4. Racing Point

 

      8

  5. AlphaTauri

 

      6

  6. Renault

 

      4

  7. Alfa Romeo

 

      2

  8. Williams

 

      0

  8. Red Bull

 

      0

  8. Haas

 

      0

Formel 1

Hamilton rettet Sieg ins Ziel.

Lewis Hamilton hat beim Heimspiel in Silverstone seinen dritten Sieg in Serie eingefahren. Doch was im ersten Moment nach Dominanz klingt, entwickelte sich vor allem in den letzten beiden Runden zum Drama für Mercedes....

Prognose