Carsharing-Service von Skoda boomt.




Der vom Skoda Digi Lab in Prag entwickelte und betriebene Carsharing-Service Hoppy Go war auch im vergangenen Jahr recht erfolgreich. Die Plattform für Verleih und Ausleihe von rein privat genutzten Fahrzeugen verzeichnete 2020 zahlreiche neue Nutzer und einen entsprechenden Zuwachs an Fahrten und bereitgestellten Fahrzeugen.

 

So wuchs die Zahl der Nutzer gegenüber 2019 um mehr als die Hälfte auf über 100.000. Die Zahl der Miettage belief sich auf über 38.000 und nahm damit um 81 Prozent zu. Gleichzeitig verlängerte sich im Mittel die Mietdauer von 3,6 auf 4,2 Tage. Der Pool umfasst inzwischen rund 2.300 sofort verfügbare Autos, allein im vergangenen Jahr stieg die Zahl der registrierten Fahrzeuge um ein Drittel. Neben Pkw waren Reisemobile gut nachgefragt.

 

Die Plattform ermöglicht den Austausch zwischen Autobesitzern, die ihr Fahrzeug privat vermieten möchten und interessierten Mietern. Dabei müssen private Vermieter sich und ihre Fahrzeuge lediglich registrieren und die Daten im Anschluss verifizieren. Die Buchung erfolgt einfach per Smartphone-App oder Internet-Browser. Dabei gehören zum Pool neben verschiedenen Modellen von Skoda auch Fahrzeuge anderer Marken. Die registrierten Fahrzeuge werden aufgrund der Pandemie regelmäßig desinfiziert, ohne dass die Besitzer dafür extra zahlen müssen, zudem erfolgen Übergabe und Rücknahme immer kontaktlos.

 

Aktuell steht Hoppy Go in 240 Städten und Gemeinden in noch 70 der 76 tschechischen Landkreise zur Verfügung. Eine Umfrage belegt, dass die Nutzer neben der hohen Flexibilität insbesondere den Komfort bei fairen Preisen schätzen. Skoda bietet den Service erst seit dem Jahr 2018 in der Republik an. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton kann Verstappen abwehren.

Die Formel1-Saison 2021 ist erfolgreich gestartet, wobei es erst einmal zu Verzögerungen kam. Nicht durch die Organisation, sondern aufgrund von Unfällen. Beim Weg in die Startaufstellung machte der Red Bull von Sergio...

Prognose