CATL errichtet erstes Werk außerhalb Chinas.




Der chinesische Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology Ltd. (CATL) errichtet in Thüringen sein erstes Werk außerhalb Chinas. Die Projektvereinbarung zwischen CATL und dem Freistaat Thüringen wurde im Rahmen der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen im Bundeskanzleramt in Berlin unterschrieben.

 

Damit gibt CATL erstmals den Weg für die Herstellung ihrer Batterien für Fahrzeuge außerhalb Chinas frei. Das hochautomatisierte Batteriewerk wird auf eine Kapazität von 14 Gigawattstunden ausgelegt. Bis zum Jahr 2022 investiert CATL erst einmal 240 Millionen Euro und schafft zudem 600 neue Arbeitsplätze. Das neue Werk ist auf einem 70 Hektar großen Areal im Industriegebiet Erfurter Kreuz geplant. (ampnet/TX)

Formel 1

Ocon verhindert Verstappen-Sieg.

Nach dem Qualifying sprach für das vorletzte Rennen der Saison 2018 alles nach einem Zweikampf zwischen Mercedes und Ferrari. Mit allen vier Piloten. Die einzige Hoffnung die für ein spannenderes Rennen in Brasilien...

Prognose