Concorde Liner:


Das Schwergewicht kommt aus Aschheim im Fränkischen und gehört mit zu den edelsten Reisemobilen heute auf dem Markt. Concorde legt die Liner-Baureihe neu auf, näher an das Spitzenmodell Centurio. Neben den Edel-Manufakturen Vario oder Volkner, finden sich drei Oberklasse-Anbieter auf engem Raum gedrängt.

Concorde Liner

Concorde


Rund um Schlüsselfeld sind Morelo, Phoenix und Concorde angesiedelt!

 

Die Concorde erweitert nun die Baureihe Liner Plus um die Serie Liner. Die Front-Maske mit hydraulisch nach oben fahrender Serviceöffnung für den Motor und der eingeklebten Bus-Windschutzscheibe erinnert stark an das Flaggschiff aus Aschheim. Auch die technische Ausstattung lehnt sich am Topmodell an, alle Service- und Stauklappen sowie auch Türen entriegeln elektrisch, nur der Deckel vor dem Staukasten mit den beiden 11 kg Gasflaschen muss manuell mit dem Schlüssel geöffnet werden. Die Bauvorschriften verbieten elektromechanische Schlösser in Nähe von Flüssiggasvorräten (Funkenflug).

 

Drei Grundrisse bietet Concorde an. Der Einstiegs-Liner ist der 996 MI, der mit einer Gesamtlänge von gut 10 m schon ein ordentlicher Brocken ist. 2,48 m Breite erfordern Augenmaß, auch Erker, Dachrinnen und in die Fahrbahn ragende Äste gilt es bei 3,78 m Höhe zu beachten. Über eine 3,5 t Gewichtsgrenze lächelt man bei Concorde eher milde. Selbst der Baby-Liner bringt unbeladen fast 9 t auf die Waage, sein zulässiges Gesamtgewicht liegt bei 12 t. Die Fahrerlaubnis für Personenwagen (B) genügt lange nicht, selbst die für Nutzfahrzeuge bis 7,5 t (C1) ist obsolet. Für den Liner bedarf es den gestandenen Lkw-Führerschein, Klasse C.

 

Die Grundrisse 990 GI und 1090 GI sorgen mit ihren Heckgaragen für ein weiteres Highlight. In den gleichlangen 990 GI passt ein Smart in die Remise unter dem Queensbett im Heck, der 1090 GI ist gut 11 m lang und darf bis zu 15 t wiegen. Bei ihm findet sogar ein Fiat 500 hinter der elektrisch öffnenden Garagentür Platz. Die Preisliste beginnt bei 342.000 Euro für das Basismodell, wer seinen Liner jetzt bestellt spart sogar bis Dezember noch aufgrund des geringeren Mehrwertsteuersatzes bis zu 8.000 Euro. Die beiden Garagenversionen stehen mit rund 355.000 und 377.000 Euro in der neuen Preisliste. (ampnet/TX)

Formel 1

Verstappen mit Start-Ziel-Sieg.

Die Formel1-Saison 2020 ist unspektakulär in Abu Dhabi ausgetrudelt, was im Zeichen der anhaltenden Pandemie auch nicht wirklich negativ sein muss. Max Verstappen feierte seinen ersten Sieg in dieser Saison und dann auch...

Prognose