Cupra mit Ekström auf Skandinavien-Tour.




Cupra schickt Mattias Ekström mit seinem Formentor 2.0 TSI auf ein 3-wöchiges „Arctic Adventure“. Start der gut 1.900 km langen Reise durch Schweden und Finnland ist Avesta gewesen, Heimatstadt des einstigen DTM-Meisters und Markenboschafters. Dort stand zum Einstand in das Abenteuer u.a. gleich eine Drift Challenge auf dem Programm.

 

Nach dem Aufenthalt in Schweden geht es weiter nach Finnland. Dort sind im Wintercamp am Polarkreis viele Aktionen geplant. Während des arktischen Abenteuers werden im hohen Norden Europas Videobeiträge und Fotostrecken produziert, die die Kombination u.a. auf ihren Kanälen präsentieren. Der 42-jährige Schwede wird in diesem Jahr gemeinsam mit der Deutschen Claudi Hürtgen im e-Cupra Abt XE1 an der Extreme E teilnehmen, die Anfang April in Saudi-Arabien ihre Premiere hat. (ampnet/TX)

Formel 1

Verstappen mit Start-Ziel-Sieg.

Die Formel1-Saison 2020 ist unspektakulär in Abu Dhabi ausgetrudelt, was im Zeichen der anhaltenden Pandemie auch nicht wirklich negativ sein muss. Max Verstappen feierte seinen ersten Sieg in dieser Saison und dann auch...

Prognose