Cupra Tavascan:


Mit dem Cupra Tavascan präsentierte die spanische Marke auf der IAA 2019 in Frankfurt ihre Visionen eines vollelektrisch angetriebenen SUV-Coupés auf MEB-Plattform. Der Tavascan leistet 306 PS aus zwei E-Motoren. Damit beschleunigt der Cupra Tavascan in 6,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Nach WLTP schafft der E-Crossover 450 km.

Cupra Tavascan

Seat


Die Luftschlitze erhöhen die Effizienz, indem sie die Luft gleichmäßiger über die Karosserie strömen lassen oder sie zur Kühlung der Batterie nach innen leiten. Unter den Radkästen finden 22 Zoll-Leichtmetallräder im Turbinen-Design ihren Platz, die für einen abgeleiteten Luftstrom und einen verbesserten Luftwiderstand sorgen.

 

Die konturierte Linienführung des Exterieurs wird im Innenraum wieder aufgegriffen. Beim Öffnen der Türen empfängt LED-Innenbeleuchtung. Kontrastierende Elemente aus Leder, Karbon und Alcantara bestimmen das Ambiente. Schalensitze mit 3D-Lederrelief und komplett integrierten Lautsprechern, ein flügelförmiges Armaturenbrett und ein volldigitales 12,3-Zoll-Display, welches durch ein weiteres, praktisches drehbares 13-Zoll-Infotainmentdisplay ergänzt wird, sind ebenfalls mit an Bord. (ampnet/SW)

Formel 1

Mercedes holt Konstrukteurs-WM.

Im Qualifying wurde Mercedes von der überraschende Stärke von Ferrari sichtlich überrascht, im Rennen wurden jedoch die Erkenntnisse aus den Trainings vom Freitag bestätigt. Auf die Distanz waren die „Silberpfeile“, mit...

Prognose