Der Mercedes-Maybach leuchtet in die Zukunft.




Mercedes stellt auf dem Genfer Automobilsalon (bis 18.3.2018) das Licht der Zukunft vor. Das „Digital Light“ mit nahezu blendfreiem Fernlicht in HD-Qualität und mit über 2 Millionen Pixel Auflösung soll im Mercedes-Maybach S-Klasse in Kleinserie gehen. Diese Scheinwerfertechnologie ermöglicht neueste Fahrassistenz und Kommunikation mit dem Fahrer.

 

Kamera- und Sensorsysteme erkennen andere Verkehrsteilnehmer, ein leistungsstarker Rechner wertet die Daten sowie digitale Navi-Karten in Millisekunden aus und geben den Scheinwerfern die Kommandos zur bestmöglichen Anpassung der Lichtverteilung. Zudem können Symbole auf die Straße projiziert werden.

 

„Digital Light“ kann beim Durchfahren einer Baustelle Führungslinien auf die Fahrbahn projizieren, die der Gesamtbreite des Autos entsprechen. Zudem verfügt das System über eine erweiterte Fußgängererkennung: Wird ein Fußgänger im Gefahrenbereich erkannt, erscheint ein Pfeil auf der Fahrbahn, der in dessen Richtung verweist. Eine Abstandsfunktion unterstützt bei der situationsgerechten Einstellung des Regelabstands.

 

Die Lichttechnologie ist auch in der Lage, Warnsymbole auf die Straße zu spiegeln. Dazu gehören beispielsweise der Spurverlassens- und/oder Toter-Winkel-Warner, oder auch Glättegefahr, Tempolimit, Auffahralarm sowie das Baustellen-Symbol.

 

Ausgewählte Flottenkunden bekommen die ersten damit ausgerüsteten Fahrzeuge wahrscheinlich im ersten Halbjahr 2018 ausgeliefert. (ampnet/TX)

Formel 1

Vettel feiert 50. Formel1-Sieg.

Sebastian Vettel hat den Formel1-Lauf vor den Toren der kanadischen Metropole Montreal souverän gewonnen. Am Samstag sicherte sich der Ferrari-Pilot nach 5 Jahren des Wartens erstmals wieder die Pole für den GP von...

Prognose