Dethleffs E-Home Coco:


Für alle, die sich immer schon gefragt haben, wie denn E-Autos künftig den Wohnwagen ziehen sollen, hat Dethleffs eine erste Antwort parat. Der Konzern zeigt auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (- 2.9.2018) die Studie „e.home coco“. Der Konzept-Wohnwagen ist mit einem eigenen E-Antrieb und Hochleistungsbatterien ausgerüstet.

Dethleffs E-Home Coco

Dethleffs


Zwei Radnabenmotoren laufen im Gespann mit und entlasten so den (E-)Pkw beim Ziehen!

 

Das Torque Vectoring (gezielte Radlastverteilung) kann zudem als eine Art Wohnwagen-ESP direkt eingesetzt werden. Außerdem erlaubt diese Steuerungselektronik auch das einfache Rangieren des Caravans auf dem Stellplatz. Ein zusätzlicher Mover wird in diesem Fall für das Vehicle komplett überflüssig. Last but not least kann der Dethleffs e-home coco auch als mobiler Stromspeicher eingesetzt werden.

 

Dethleffs hat angekündigt, 2019 die Praxistauglichkeit des Konzepts bei Tests zu erproben. (ampnet/SW)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose