DHL bringt Sonnenenergie auf den Lkw.




Die Deutsche Post DHL stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (19.–27.9.2018) eine Solarlösung für Lastwagen vor. Das „Trailar“ genannte System besteht aus leichten Photovoltaikmodulen, die auf dem Dach des Aufbaus oder Trailers angebracht werden. Die Technologie wird ab sofort auch externen Lkw-Fuhrparkbetreibern angeboten.

 

Trailar speist den gewonnenen Strom in die Fahrzeugbatterie oder in zusätzliche Speicherbatterien an Bord. Mit der Solarenergie werden die elektrische Ladebordwand und Zusatzgeräte, wie zum Beispiel die Klimaanlage, angetrieben. Das reduziert den Kohlendioxidausstoß und den Kraftstoffverbrauch. DHL spricht von bis zu fünf Prozent.

 

Die Technologie wurde gemeinsam mit Don-Bur, dem führenden Hersteller von Lkw-Anhängern in Großbritannien, entwickelt und in der Fahrzeugflotte von DHL Supply Chain in England getestet. Trailar entstand im Rahmen des „Go Green“-Programms der Post. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose