Finalisten beim „German Car of the Year“.




Endspurt zum „German Car of the Year“: Eine Jury von 15 Journalisten hat aus rund 40 Neuerscheinungen auf dem deutschen Markt ihre 5 Kandidaten ausgewählt, die Mitte Oktober dann gegeneinander antreten werden. Es sind der BMW 3er, Mazda 3, Opel Corsa, Peugeot 208 und Porsche Taycan.

 

Einer dieser Wagen wird als Sieger und als „Deutsches Auto des Jahres“ aus den Testfahrten hervorgehen, welche Mitte Oktober auf Strecken im Rhein-Neckar-Gebiet stattfinden.

 

Mit der Auswahl sind unterschiedliche Antriebskonzepte vertreten: BMW mit Otto- und Diesel-Motoren sowie als Plug-in-Hybrid, die Baureihen von Opel und Peugeot ebenfalls mit Verbrennern sowie kommender E-Version; Mazda mit seinem auch in Teillastbereichen selbstzündenden Benziner sowie der rein elektrisch angetriebene Porsche. Peugeot ist bereits zum zweiten Mal in den Top5, und es ist kein SUV in der Liste mehr etabliert.

 

Mehr gibt es auf: www.gcoty.de. (ampnet/TX)

Formel 1

Mercedes holt Konstrukteurs-WM.

Im Qualifying wurde Mercedes von der überraschende Stärke von Ferrari sichtlich überrascht, im Rennen wurden jedoch die Erkenntnisse aus den Trainings vom Freitag bestätigt. Auf die Distanz waren die „Silberpfeile“, mit...

Prognose