Govecs bringt E-Räder für Kurier- und Lieferdienste.




Govecs bringt nach dem Scooter Pro Cargo zwei weitere E-Zweiräder für Liefer- und Kurierdienste. Dabei sticht das Kleinkraftrad Elmoto Loop hervor. Das mit nur 59 kg sehr leichte Fahrzeug der Klasse L1e wird mit einem großen Rucksack für innerstädtische Kurierfahrten geliefert. Das 45 km/h schnelle Elmoto soll eine Reichweite von rund 90 km haben.

 

Ebenfalls ab September erhältlich sein wird auch der Govecs Flex. Das modulare Konzept erlaubt Liederdiensten die einfache Montage einer Transportbox. Alternativ können auch ein Top-Case oder ein Soziussitz gewählt werden. Der vernetzte E-Scooter mit 16 Zöllern verfügt ebenfalls über einen herausnehmbaren Akku, den es in zwei Stärken für bis zu 45 bzw. 75 km gibt.

 

Das Elomoto Loop kostet knapp 4.500 Euro, der Preis für den Flex steht noch nicht fest. Govecs ist heute in München beheimatet und lässt seine Fahrzeuge in Polen produzieren. Zum Modellprogramm gehört auch die E-Schwalbe nach Vorbild des  DDR-Rollers der Marke Simson. (ampnet/TX)

Formel 1

Leclerc mit starken Nerven, Sieg mit Beigeschmack.

Fernando Alonso war in der Saison 2010 der letzte Sieger für Ferrari in Monza. Ausgerechnet beim positiv brodelnden Heimspiel mussten die roten Boliden in den letzten Jahren einige harte Niederlagen verbuchen. Doch in...

Prognose