Hamilton souverän in die Sommerpause.


Am Samstag benötigte Lewis Hamilton für die Pole noch viel Zuspruch von Petrus, am heutigen Sonntag bewies der britische Weltmeister auch in der ungarischen Hitze sein Können. Ganz souverän feierte der Brite seinen nächsten Erfolg in dieser Saison und hat, außer am grünen Tisch verändert sich noch etwas, nun 17 Punkte Vorsprung in der WM 2018.

Formel1

Sonst hatte der ausverkaufte Hungaroring außer reichlich Sonne leider sehr wenig zu bieten. Auf dieser wunderschönen Strecke wird das große Problem der Formel1 offensichtlich: Ein Bolide muss signifikant schneller sein, um mittels DRS überhaupt überholen zu können. Und so groß sind die Unterschiede zwischen Mercedes und Ferrari dann doch nicht mehr.

 

Trotzdem gab es noch Aktion auf der Strecke, die im Nachgang sogar untersucht werden muss. Etwa ab Runde 60 attackierte Sebastian Vettel den vor ihm liegenden Valtteri Bottas stärker, doch die letzte Kurve vor der langen Geraden funktioniert nur mit Abstand. Also hilft hier auch kein DRS. Doch der Heppenheimer blieb die nächsten Runden dran und trieb den Finnen doch noch in einen Fehler am Ende dieser langen Geraden. Beim Beschleunigen kam der Ferrari besser aus der ersten Kurve und bis zur zweiten Kurve war Sebastian Vettel vorne. Valtteri Bottas wollte dies nicht akzeptieren und krachte ins Heck des roten Boliden. Was zur Folge hatte: Kimi Räikkönen schlüpfte auch noch durch. Beide Ferrari also doch noch auf dem Podest zusammen mit Sieger Lewis Hamilton.

 

Der beschädigte Mercedes des Finnen war dann auch leichtes Opfer für Daniel Ricciardo. Erneut mit Crash. Die Untersuchungen laufen noch. (SW)

 

 

 

GP von Ungarn:

 

  1. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

1:37:16.427

  2. (  5) Sebastian Vettel

Ferrari

  +    17.123

  3. (  7) Kimi Räikkönen

Ferrari

  +    20.101

  4. (  3) Daniel Ricciardo

Red Bull

  +    46.419

  5. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

  +    50.000

  6. (10) Pierre Gasly

Toro Rosso

  + 1:13.273

  7. (20) Kevin Magnussen

Haas

  + 1.Runde

  8. (14) Fernando Alonso

McLaren

  + 1.Runde

  9. (55) Carlos Sainz jr.

Renault

  + 1.Runde

10. (  8) Romain Grosjean

Haas

  + 1.Runde

 

 

 

Fahrerwertung:

 

  1. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

    213

  2. (  5) Sebastian Vettel

Ferrari

    189

  3. (  7) Kimi Räikkönen

Ferrari

    146

  4. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

    132

  5. (  3) Daniel Ricciardo

Red Bull

    118

  6. (33) Max Verstappen

Red Bull

    105

  7. (27) Nico Hülkenberg

Renault

      52

  8. (20) Kevin Magnussen

Haas

      45

  9. (14) Fernando Alonso

McLaren

      44

10. (11) Sergio Perez

Force India

      30

10. (55) Carlos Sainz jr.

Renault

      30

12. (31) Esteban Ocon

Force India

      29

13. (10) Pierre Gasly

Toro Rosso

      26

14. (  8) Romain Grosjean

Haas

      21

15. (16) Charles Leclerc

Alfa Romeo

      13

16. (  2) Stoffel Vandoorne

McLaren

        8

17. (  9) Marcus Ericsson

Alfa Romeo

        5

18. (18) Lance Stroll

Williams

        4

19. (39) Brendon Hartley

Toro Rosso

        2

20. (35) Sergey Sirotkin

Williams

        0

 

 

 

Teamwertung:

 

  1. Mercedes

 

  345

  2. Ferrari

 

  335

  3. Red Bull

 

  223

  4. Renault

 

    82

  5. Haas

 

    66

  5. Force India

 

    59

  7. McLaren

 

    52

  8. Toro Rosso

 

    28

  9. Alfa Romeo Sauber

 

    18

10. Williams

 

      4

Formel 1

Hamilton dominiert das Feld.

Die sportliche Kombination aus Mercedes und Lewis Hamilton scheint in der entscheidenden Phase der Formel1-Saison 2018 unschlagbar, fast schon einschüchternd und erdrückend für das restliche Feld. Der Sieg im japanischen...

Prognose