Hummer zeigt sich in der Extreme E.




Klappern gehört zum Geschäft: Nachdem Hummer als E-Marke zurück ist, nutzt General Motors die Extreme E vorab als ideale Werbetrommel. Die neue Serie wird wohl ab April mit 550 PS starken E-Buggys vom Typ Odyssey 21 ausgetragen, die vorerst noch Einheitstechnik haben. Den Teams stehen nur begrenzte Gestaltungsoptionen der Karosserie offen.

 

Die will GM als Teamsponsor nutzen. Das Fahrzeug von Chip Ganassi Racing wird eine vom Hummer EV inspirierte Front bekommen. (ampnet/TX)

Formel 1

Verstappen mit Start-Ziel-Sieg.

Die Formel1-Saison 2020 ist unspektakulär in Abu Dhabi ausgetrudelt, was im Zeichen der anhaltenden Pandemie auch nicht wirklich negativ sein muss. Max Verstappen feierte seinen ersten Sieg in dieser Saison und dann auch...

Prognose