JLR greift Touchscreen-Funktionen aus der Luft.




Eine zusammen von Jaguar Land Rover und der Universität Cambridge entwickelte neue Touchscreen-Technologie, „predictive touch“, nutzt nun künstliche Intelligenz und Sensoren, um den Bedienschritt berührungslos auszuführen. Das angepeilte Ziel jedes Nutzers ahnen die im Fahrzeug direkt verbauten Sensoren voraus.

 

Das neue System verringert nicht nur die Ausbreitung von Bakterien und Viren, sondern auch die Interaktion des Fahrers mit der Oberfläche, um bis zu 50 Prozent. Außerdem soll sie bei Fahrbahnunebenheiten besser funktionieren.

 

Die neue Technologie erkennt dank des Einsatzes künstlicher Intelligenz schon früh das beabsichtigte Eingabeziel des Benutzers, beschleunigt so die Interaktion stark. Ein Gesten-Tracker aus der Unterhaltungselektronik nutzt optische oder funkgestützte Sensoren, um allein kontextbezogene Informationen wie das Nutzerprofil, die Gestaltung der Bedienoberfläche und Umweltbedingungen mit Daten von beispielsweise einem bekannten Eyetracker direkt zu kombinieren. (ampnet/TX)

Formel 1

Mercedes dominiert in Mugello.

Die Scuderia Ferrari hat auf der eigenen Hausstrecke ihren 1.000 Grand Prix in der Formel1 absolviert, gefeiert hat jedoch Mercedes. Die beiden „Silberpfeile“ dominierten das Rennen fast schon spielerisch. Langweilig...

Prognose