Kia will führende Position bei E-Autos.




Ho-sung Song, CEO der Kia Motors Corporation, strebt mit dem Konzern eine führende Position im Markt für E-Autos an. Daran ließ der Präsident von Kia heute bei einem Event im Werk in Hwasung (Südkorea), keinen Zweifel, als Einzelheiten zur passenden Produktpalette und zur Strategie präsentiert wurden. 2029 will Kia einen BEV-Absatz von 25 Prozent.

 

Die seit Anfang dieses Jahres bekannte Kia-Strategie „Plan S“ sieht vor, dass die Marke ihre BEV-Palette bis 2025 auf 11 Modelle ausbaut. Bis dahin sollen in fortschrittlichen Märkten wie Südkorea, Nordamerika und Europa insgesamt 20 Prozent des Gesamtabsatzes dieser Marke auf batteriebetriebene Fahrzeuge entfallen. Die 7 BEV-Modelle, die die jetzt veröffentlichten ersten Skizzen zeigen, werden bis 2027 eingeführt. Den Anfang macht 2021 ein Modell mit dem Codenamen „CV“.

 

„Plan S“ zielt mittel- und langfristig auf den Wandel zu dem System, in dessen Fokus batteriebetriebene Fahrzeuge und passende Lösungen in der Mobilität stehen. Dazu vollzieht Kia eine komplette Transformation. Das soll das neue „CV“-Modell auch mit einem neuen Design zeigen.

 

Auch bei der Planung, Entwicklung und Produktion seiner Fahrzeuge will Kia mit einem vielfältigen Angebot künftig neue Wege beschreiten. Dazu zählen Modelle für den städtischen Raum ebenso wie Fahrzeuge für die Langstrecke oder leistungsorientiertes Fahren. Dabei will die Marke auf der neuen „Electric-Global Modular Platform“ (E-GMP) Fahrzeuge bieten, deren Raumangebot in der Spitze ihres Segments liegt. (TX)

Formel 1

Hamilton mit neuem Weltrekord.

Lewis Hamilton hat nach einer harten und umkämpften Startphase den Grand Prix von Portugal noch absolut souverän und äußerst dominant gewonnen. Mit seinem 92. Sieg hat der 6-fache Weltmeister einen neuen Rekord in der...

Prognose