La Strada Avanti Allrad:


Bereits seit mehreren Jahren teilen sich die Basisfahrzeuge Fiat Ducato und Mercedes-Benz Sprinter beim Campingbushersteller La Strada die Modellpalette. Zum Modelljahr 2018 kommt dann auch noch der Citroen Jumper hinzu, der auf dem 2017er Caravan-Salon in Düsseldorf jedoch erst offiziell vorgestellt wurde.

La Strada Avanti Allrad

Das französische Basisfahrzeug übernimmt in der Avanti-Baureihe die Rolle des Allradlers, die anderen Avanti-Modelle mit Frontantrieb werden weiterhin auf dem Ducato aufgebaut.

 

Der Allradantrieb arbeitet in den Avanti-Modellen permanent und verteilt die Kraft ganz automatisch immer auf das Rad mit dem meisten Grip. Die Bodenfreiheit ist um 15 Millimeter an der Vorder- und 23 Millimeter an der Hinterachse angehoben. Zusätzlich ist der ganze Motor auf der Unterseite durch ein Schutzblech aus Stahl gesichert. Die Versionen mit Allrad aller Avanti-Modelle sind immer mit dem 2,0 Liter Blue HDI-Motor mit 163 PS ausgestattet.

 

Auf Wunsch rüstet La Strada den Citroen Jumper gemeinsam mit dem bekannten französischen Allradspezialisten Dangel auch für härtere Off-Road Bedingungen aus, außerdem steht auch ein Differenzialgetriebe an der Hinterachse zur optionalen Wahl.

 

Preislich reicht die Spanne vom 5,40 Meter kurzen Avanti M zum Preis ab 61.000 Euro bis zum 6,36 Meter langen Avanti F, der ab 72.000 Euro in Deutschland orderbar ist. (ampnet/SW)

Formel 1

Vettel siegt bei Hamilton-Heimspiel.

Sebastian Vettel hat „im Wohnzimmer von Lewis Hamilton“ gewonnen und seine Führung in der WM-Wertung ausgebaut. Wobei auch dieses Ergebnis beim Großen Preis von Großbritannien bedeutet für diesen bis zu diesem Zeitpunkt...

Prognose