Lenggries – für ganzjährige Aktivitäten:


Lenggries, der Luftkurort im Isarwinkel, begeistert seine in der Vielzahl sportlichen Besucher vor allem mit seiner optimalen Lage. Vor den Toren der bayrischen Landeshauptstadt München gelegen, direkt am Eingang zum Karwendelgebirge, zentral zwischen vielen sehenswerten Regionen und bekannten bayrischen Städten.

Brauneck Seilbahn

lenggries.de


Die Ortschaft, der Persönlichkeiten aus dem Wintersport wie Michaela Gerg, Martina Ertl, Hilde Gerg oder Heidi Zacher entspringen, liegt mitten im Isartal im idyllischen Alpenvorland, am unmittelbaren Eingang zum Karwendelgebirge. Im Osten liegen u.a. der Geierstein (1.491 m), der Fockenstein (1.564 m) sowie die Tegernseer Berge, im Westen liegt der Hausberg von Lenggries, das Brauneck mit 1.555 m Höhe.

 

Das Brauneck ist ein bekanntes Wander- und Skigebiet, das durch eine Seilbahn sehr gut erschlossen ist.

 

Der Name des heutigen Luftkurorts im oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen geht zurück auf „Lenngengrieze“, was ein längeres Geröllfeld mit Schuttablagerungen des Isarbettes betitelte.

 

Die Wirtschaft der gesamten Region, nicht nur von Lenggries, ist neben dem ganzjährigen Tourismus noch auf Landwirtschaft aufgebaut. In der flächenmäßig großen und waldreichen Gemeinde ist man überwiegend auf Holzwirtschaft spezialisiert. Insgesamt umfasst die Gemeinde ein breites Spektrum alpiner Landschaft, von Hochmooren, saftigen Wiesen, bewaldeten Mittelgebirgskuppen und artenreichen Auwäldern bis hin zu einer behäbigen Flusslandschaft.

 

Doch nicht allein der aktive Tourismus kommt in Lenggries voll auf seine Kosten, auch Gäste mit einem Sinn für bayrische Kultur kommen nicht zu kurz. Ein Muss ist beispielsweise das um 1718 fertiggestellte Schloss Hohenburg und die Ruine der alten Burg Hohenburg, die man auf einer bewaldeten Anhöhe, rund 300 Meter oberhalb des Schlosses finden kann. Das Schloss, das nicht öffentlich zu besichtigen ist, beherbergt ein Mädchengymnasium und eine Mädchenrealschule, obwohl die Nonnen es mittlerweile verlassen haben. Bei der alten Burg sind die Wälle, der Turm des Bergfriedes und der Brunnenschacht erhalten. Interessant ist auch noch der 1698 erbaute Kalvarienberg bei Hohenburg, eine streng geometrische Anlage, die bis Mitte des 19. Jahrhunderts erweitert und ausgebaut wurde. Und am westlichen Isarufer steht bis heute der letzte freistehende Kalkofen im Isarwinkel. Er stammt aus dem 18. Jahrhundert und war bis 1958 in Betrieb. Das Ortsbild von Lenggries, besonders den Ortskern, prägen bis heute zahlreiche alte stattliche Bauernhäuser, die größtenteils aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen. (SW)

Formel 1

Verstappen souverän zum Sieg.

Max Verstappen hat ein äußerst taktisches Rennen in Brasilien absolut souverän für sich entschieden. Der Niederländer in der Kombination mit Red Bull und einem starken Honda-Motor war am heutigen Tag einfach nicht zu...

Prognose