LMC Sassino 460 E:


Ihre Ursprünge führt Lord Münsterland Caravan (LMC) bis in die 50iger zurück, wo einst mit dem Modell Knospe ein in der Breite ausziehbarer Wohnwagen entwickelt wurde, von dem heute ein Exemplar die Kantine in Sassenberg ziert. Seit 30 Jahren ist LMC Teil des Hymer-Imperiums. Daher werden heute im Stammwerk nicht nur LMC-Fahrzeuge gefertigt.

LMC Sassino 460 E

LMC


LMC hat mit dem Sassino eine neue Einsteigerbaureihe im Angebot. Der 6,76 m lange 460 E mit Einzelbetten und der fast 7,20 m lange 470 K mit Doppelstockbett im Heck bilden den Anfang. Vorne findet sich ein festes Querbett mit davor positionierter Sitzgruppe. Das macht bei Bedarf bis zu sechs Schlafplätze. Wert wurde auf geringes Eigengewicht (ca. 900 kg) sowie ein helles Interieur gelegt.

 

Durch Zusatzpakete lässt sich der Komfort weiter steigern. So wird z.B. auch eine Dusche als Option angeboten. Der Sassino, also der „kleine Sassenberger“, startet bei rund 13.000 Euro. Eine Besonderheit in dem Segment ist der hauseigene LLT-Boden (Long Life Technology), bei dem statt Holz- nun PU-Leisten und statt Styropor nun XPS verwendet wird.

 

Auch der Style erhält ein etwas frischeres Ambiente, um jüngere Kunden stärker anzusprechen. Er bietet als Style Lift bis zu sieben Schlafplätze. Der bei Familien beliebte Vivo bekommt ein geändertes Bugteil und der Musica drei neue Grundrisse. Grundsätzlich rückt LMC sowohl bei den Wohnwagen als auch bei den Reisemobilen von der alten „Holzlastigkeit“ des Möbeldekors sehr stark ab und setzt auf modernere und glänzende Oberflächenbeschichtungen aktuell. (ampnet/TX)

Formel 1

Verstappen souverän zum Sieg.

Max Verstappen hat ein äußerst taktisches Rennen in Brasilien absolut souverän für sich entschieden. Der Niederländer in der Kombination mit Red Bull und einem starken Honda-Motor war am heutigen Tag einfach nicht zu...

Prognose