Lorinser Sprinter:


Jetzt sollen schon (dröge) Kleintransporter zum „sportlich-dynamischen Blickfang“ werden, meint jedenfalls der Sportservice Lorinser, seit 1976 eher für Umbauten von Mercedes-Limousinen oder -Sportwagen in der Szene bekannt. Neu im Programm ist nun ein Stylingprogramm für den Mercedes-Benz Sprinter.

Lorinser Sprinter

Lorinser


Das ursprünglich biedere Nutzfahrzeug erhält eine aerodynamische Rundumveredelung für mehr als 10.000 Euro; hierzu tauscht Lorinser die Serienfront gegen stylische Eigenentwicklungen aus: Ein neu gestalteter Spoilerstoßfänger, ein neuer Kühlergrill, wahlweise mit Stern oder auch dem Lorinser-Wappen, sowie markante LED-Tagfahrlichter prägen den Look der überarbeiteten Fahrzeugfront. An den Flanken verleihen die Kotflügelverbreiterungen an der Vorder- und Hinterachse sowie modern gestaltete Seitenschweller eine gewisse optische Dynamik. Komplettiert wird das neue Aerodynamik-Set durch den Lorinser-Heckstoßfänger mit integrierten Auspuffblenden.

 

Zur Aufwertung des sportlichen Gesamteindrucks leisten einteilige RS 90 Leichtmetallräder im Format 18 Zoll ihren Beitrag (je 714 Euro). Allein die Dimension verwundert: Sowohl vorne als auch hinten tragen die 8x18 Zöller Reifen 255/55-18.

 

Und auf Wunsch bekommen die Sprinter-Passagiere auch im Innenraum einiges geboten. Als Ergänzung zur ab Werk angebotenen Ausstattung bietet Lorinser eine breite Palette an Individualisierungsoptionen. Das reicht von personalisierten Fußmatten bis hin zur Lederausstattung für den Mercedes-Benz Sprinter. (dpp-ar/TX)

Formel 1

Verstappen souverän zum Sieg.

Max Verstappen hat ein äußerst taktisches Rennen in Brasilien absolut souverän für sich entschieden. Der Niederländer in der Kombination mit Red Bull und einem starken Honda-Motor war am heutigen Tag einfach nicht zu...

Prognose