Mercedes-Benz Sprinter Iglhaut:


Iglhaut stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (bis 27.9.2018) als absolute Weltpremiere den auf Allradantrieb umgerüsteten Mercedes-Benz Sprinter vor. Auf dem Messestand in Hannover werden gleich drei Versionen zu sehen, darunter auch die beiden Hymer-Reisemobile ML 580 und Grand Canyon.

Mercedes-Benz Sprinter Iglhaut

Iglhaut


Der Sprinter 416 CDI Hymer ML 580 Iglhaut Allrad ist etwa 12 cm höher gelegt und verfügt über eine Zentraldifferentialsperre und außerdem eine 100-prozentige Differentialsperre für die Hinterachse sowie Vorderachs- und Verteilergetriebeschutz. Ähnlich ausgerüstet ist der Hymer Grand Canyon auf Basis des 316 CDI. Der 319 CDI Iglhaut Allrad wiederum hat eine Geländeuntersetzung und eine Differentialsperre der Vorderachse sowie Radlaufverbreiterungen.

 

Daimler selbst zeigt auf der IAA Nutzfahrzeuge drei elektrifizierte Vans. Der eVito, der nach der Messe an Kunden geht, sowie der eSprinter, der 2019 seine Marktpremiere feiert, sind vor Ort. Als Technologieträger der eDrive@Vans-Strategie wird der Concept Sprinter F-Cell bereit stehen. Dieser verbindet Brennstoffzellen- und Batterietechnik zu einem Plug-in-Hybrid. Aus diesem Zusammenspiel von Batterie und von Brennstoffzelle ergeben sich eine elektrische Leistung von etwa 200 PS sowie 350 Nm an max. Drehmoment. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose