Mercedes verdrahtet Autos mit Nvidia.




Mercedes und Invidia wollen bei der Entwicklung eines fahrzeuginternen Computersystems sowie einer KI-Computing-Infrastruktur kooperieren. Ab 2024 soll diese neue Technologie über alle Fahrzeugbaureihen aus Stuttgart eingeführt werden, um sie mit upgrade-fähigen, automatisierten Fahrfunktionen auszustatten.

 

Ziel der geplanten Zusammenarbeit ist es, eine der intelligentesten und fortschrittlichsten Rechnerarchitekturen der Automobilindustrie zu bauen.

 

Die neue Software-definierte Architektur basiert auf Nvidia Drive-Tm und wird in allen künftigen Mercedes Fahrzeugen zum Standard gehören. Ein Ziel ist es, regelmäßige Strecken automatisiert zu fahren. Zusätzlich wird es zahlreiche weitere Sicherheits- sowie Komfortanwendungen geben. Kunden können Software-Anwendungen und Abonnement-Dienste via Over-the-Air-Updates über den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs kaufen und dann hinzufügen.

 

Nvidia und Mercedes wollen ab sofort gemeinsam KI-Anwendungen und automatisierte Funktionen entwickeln, die SAE Level 2 und 3 sowie auch automatisierte Parkfunktionen (bis Level 4) in Zukunft umfassen. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton mit souveränem Abschluss.

Lewis Hamilton hat das letzte Formel1-Rennen in 2019 gewonnen. Der 6-fache Weltmeister behauptete fast problemlos nach dem Start die Pole vom Vortag und kontrollierte die 55 Runden auf dem Yas Marina Circuit in Abu...

Prognose