Nächster BMW 330e schafft bis zu 60 km.




Mit der Einführung des neuen 3er wird BMW ab Sommer 2019 auch wieder ein Plug-in-Hybridmodell anbieten. Dessen erstmals verwendeter „XtraBoost“ erhöht kurz die Systemleistung. Die elektrische Reichweite verdoppelt sich zum Vorgänger auf bis zu 60 km. Die Verbrauchs- und Emissionswerte sinken um mehr als 10 Prozent.

 

Das Antriebssystem setzt sich aus einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Twinturbo mit 184 PS und einem E-Motor zusammen, der eine Leistung von 68 PS und eine Spitzenleistung von 113 PS generiert. Das addiert sich zu einer Systemleistung von 252 PS und einem max. Drehmoment von 420 Nm. Damit beschleunigt die Limousine in gut 6 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beläuft sich auf 230 km/h.

 

Im Hybrid-Fahrmodus kann der 330e mit einer Geschwindigkeit von bis zu 110 km/h rein elektrisch fahren, immerhin 30 km/h schneller als das Vorgängermodell. Im Modus „Electric“ ist lokal emissionsfreies Fahren mit bis zu 140 km/h machbar. Bisher 120 km/h.

 

Eine Neuheit ist der „XtraBoost“. Er lässt sich im Sportmodus aktivieren und stellt temporär bis zu 41 Zusatz-PS bereit. Der Extraschub bewirkt ein intensiveres Beschleunigungserlebnis als im herkömmlichen Pkw mit vergleichbarer Motorleistung und steht auch beim Kickdown-Manöver sowie in der M/S-Stellung des Getriebewählhebels zur Verfügung. Dazu gehören erstmals bei einem Hybrid von BMW eine sportliche Fahrpedal-Kennlinie und ein spezifisches Schaltprogramm des 8-Gang-Steptronic-Getriebes einschließlich Bremsrückschaltungen. Für den 330e haben die Bayern außerdem eine modellspezifische Soundabstimmung kreiert, die dann im Innenraum für eine zusätzlich emotionale Akustik sorgt. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose