Nissan Micra: Mehr Dampf für die Stadt!


Micra, der Name klingt nach Kleinwagen. In der Tat ließ sich der alte Nissan Micra noch im A-Segment einordnen. Doch die neue Generation sieht sein japanischer Hersteller eher dem B-Segment zugehörig, etwa als Wettbewerb zum VW Polo oder Ford Fiesta. Zum neuen Anspruch passen auch neue Motoren mit mehr Leistung und Drehmoment.

Nissan Micra

Nissan


Neben dem bisherigen 1,5-Liter Diesel mit 90 PS und dem Dreizylinder-Benziner mit 70 PS bietet Nissan zwei weitere Leistungsstufen für einen überarbeiteten Dreizylinder-Benziner: 100 PS und 160 Nm oder 117 PS und 180 Nm. Bei der Überarbeitung des Motors ging es nicht nur um Leistung, sondern auch um den Verbrauch. In der Summe sollen alle Maßnahmen den Durchschnittsverbrauch um 0,7 Liter gesenkt haben...

 

Mit dem leichtgängigen 5-Gang-Handschaltgetriebe spurtet der kleinere Motor in 10,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erreicht max. 184 km/h und braucht im Schnitt 4,5 Liter auf 100 km. Entscheidet sich der Läufer für die Riemenautomatik CMT und damit für das Modell Xtronic, erreicht der Micra die 100 km/h-Marke nach 13 Sekunden und schafft 177 km/h bei einem Durchschnittsverbrauch von 4,9 Litern auf 100 km. Beide IG-T 100-Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro6d-TEMP. Ab der Ausstattung Acenta kostet das kleinere Aggregat mindestens ab 15.390 Euro.

 

Alle Micra erweisen sich in der Praxis vor allem als perfekte City-Mobile. Das offenbart schon die Getriebeübersetzung des Handschalters mit langem 4. und noch längerem 5. Gang. Die Gänge 1 bis 3 bringen jeden Micra in der Innenstadt zur Geltung. Gang 4 reicht für rasches Rollen und der 5. für die Umgehungsstraße. Berge und Autobahntouren sind nicht sein bevorzugtes Umfeld. Wer dort aber seinen Ehrgeiz an den Tag legen muss, entfernt sich leider doch sehr deutlich vom Normverbrauch.

 

Das Gesamtpaket passt dennoch gut zu dem, was Käufer in der Micra-Klasse erwarten. Wer nicht Bergrennen gewinnen will, sondern in der Stadt gut, komfortabel und modern vernetzt von der Stelle kommen will, dem erleichtern kleine Außenmaße, gute Rundumsicht sowie kleiner Wendekreis das Leben fühlbar. Auch die CVT-Automatik hat dort ihre Berechtigung. Sie bietet im Endeffekt einen sanften, unspektakulären Vortrieb und zeigt mit leichtem Schaltruck à la Automatik, dass auch die Riemen Übersetzungsverhältnisse suggerieren können. Und so wird der Micra mit diesem Antrieb zu einem Fahrzeug für coole Städter... (ampnet/SW)

Formel 1

Mercedes taktiert Red Bull aus.

Nur eine Woche nach dem desaströsen Abschneiden beim Heimrennen auf dem Hockenheimring konnte Mercedes auf dem Hungaroring wieder einmal aufzeigen, welche Mannschaft es weiterhin zu schlagen gilt. Mit einer gewagten...

Prognose