Opel Manta GSe:


Die Elektrifizierung von Oldtimern hat sich zu einem Nischenprogramm entwickelt. Wie die Restaurierung eines Manta GSi in modifizierter Form (Restomod) aussehen könnte, zeigt Opel mit einem Einzelstück. Dieser Manta GSe „ElektroMOD“ verbindet die klassische Karosserieform mit dem neuen Vizor-Markengesicht und moderner Antriebstechnik.

Opel Manta GSe

Opel


Mit den 147 PS übertrumpft der E-Manta sogar die üblichen E-Autos von Opel. Der Fahrer hat die Wahl, ob er die vier Gänge per Hand wechselt oder einfach den vierten Gang einlegt und dann den Rest der Elektronik überlässt. Die Kraft wird an die Hinterachse übertragen.

 

Die Lithium-Ionen-Batterie des hessischen Show-Cars hat eine Kapazität von 31 kWh und erlaubt damit eine mittlere Reichweite von rund 200 km. Über den LED-Screen in der Front kann der Manta GSe die Botschaften senden wie „I am on a zero e-mission“. Und ein breites Pure-Panel wie im Mokka ersetzt im „ElektroMOD“ die typischen Rundinstrumente. Hier zeigen zwei integrierte, fahrerorientierte Widescreens mit 12 und 10 Zoll wichtige Informationen zum Auto wie Ladezustand und Reichweite. Die Sportsitze mit ihrer zentralen gelben Dekorlinie sind einst für den Opel Adam S entwickelt worden. Im Cockpit und an den Türverkleidungen finden sich mattgrau lackierte Flächen, die zu den übrigen gelben und schwarzen Farbelementen im Rüsselsheimer Neoklassiker passen. Der Fahrzeughimmel ist mit Alcantara ausgeschlagen. Die Musik kommt von einer Bluetooth-Box der legendären Verstärkermarke Marshall. (ampnet/SW)

Formel 1

McLaren triumphiert in Monza.

Ein folgenschwerer Crash zwischen den WM-Favoriten Lewis Hamilton und Max Verstappen, der beide Piloten aus dem Rennen warf, machte den Weg frei für einen sensationellen Triumph von Daniel Ricciardo beim Großen Preis von...

Prognose