Opel öffnet die Bücher für den Movano.




Der Opel Movano ist ab sofort bestellbar. Als Movano Kastenwagen mit Vorderradantrieb und einem zulässigen Gesamtgewicht von 2,8 t liegt der Einstiegspreis bei 27.925 Euro netto. Die Preise in der 3,5 t Klasse mit mittlerem Radstand, mittlerer Höhe und dem Frontantrieb starten bei 32.325 Euro. Alle Modelle verfügen über Dieselmotoren als Bi-Turbo.

 

In der Basis ist der neue Opel Movano auf den Einsatz im gewerblichen Bereich vorbereitet. Der Seitenwindassistent ist erstmals serienmäßig. Das gilt auch für das LED-Tagfahrlicht, eine Funk-Zentralverriegelung, ein Radio mit Bluetooth-Schnittstelle und USB-Anschluss sowie für die Sichtausstattung mit automatischem Abblendlicht sowie Regensensor.

 

Premiere im Opel Movano feiern der optionale Toter-Winkel-Warner im Außenspiegel und das umfassende Rückfahrkamera-System. Eine ganz spezielle Kamera eröffnet den Blick auf das Verkehrsgeschehen hinter dem Transporter während der Fahrt. Da bei Kastenwagen durch eine Heck-Trennwand die Sicht nach hinten nur über Außenspiegel möglich ist, übernimmt die hohe Heckkamera die Innenrückspiegel-Funktion.

 

Das Leistungsspektrum der 2,3-Liter Triebwerke reicht von 131 PS bis 180 PS. Opel verspricht günstige Ersatzteil- und Materialkosten so wie recht lange Serviceintervalle von 2 Jahren oder aber 40.000 km. (ampnet/TX)

Formel 1

Silverstone ist nun „Hamilton-Land“.

1950 fing für die Formel1 alles in Silverstone an und bis einschließlich der Saison 2024 wird die Königsklasse des automobilen Motorsports ca. 70 km von London entfernt gastieren. Also noch genug Gelegenheiten für Lewis...

Prognose