„Over-the-Air“-Updates für ID-Familie.


Ab sofort können alle neu produzierten VW ID 3 und VW ID 4 in Europa per W-LAN oder über auch über das Mobilfunknetz neue Funktionen und technische Updates empfangen. Mit den „Over-the-Air“-Updates sollen die E-Fahrzeuge der Wolfsburger damit immer auf dem neuesten Stand digitaler Entwicklungen bleiben.

Over-the-Air

Volkswagen


Ab dem Sommer will VW Besitzern von ID-Fahrzeugen alle 3 Monate ein Update zur Verfügung stellen. Diese können neben der Optimierung der Software auch neue Funktionen und Individualisierungsmöglichkeiten beinhalten.

 

Kunden die bereits einen VW ID 3 oder VW ID 4 besitzen, wird die neue ID-Software 2.1 sukzessive zur Verfügung gestellt. Hierzu müssen sie einmalig zum Händler. Mit dieser Software ist es erstmals im Volumen-Segment möglich, im Fahrzeug verbaute Steuergeräte zu aktualisieren, ohne Besuch in der Werkstatt.

 

Die ersten „Over-the-Air“-Updates werden derzeit an Geschäftswagen getestet. VW erreicht so einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung der eigenen Elektronikarchitektur. „Over-the-Air-Updates werden künftig auch im Auto das neue Normal sein“, sagt Thomas Ulbrich, der Vorstand für technische Entwicklung bei Volkswagen. „Mit ihnen halten wir alle ausgelieferten ID-Modelle über viele Jahre auf dem Softwarestand von Neuwagen“. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton kann Verstappen abwehren.

Die Formel1-Saison 2021 ist erfolgreich gestartet, wobei es erst einmal zu Verzögerungen kam. Nicht durch die Organisation, sondern aufgrund von Unfällen. Beim Weg in die Startaufstellung machte der Red Bull von Sergio...

Prognose