Perez feiert ersten Formel1-Sieg.


Innerhalb einer Woche gastierte die Formel1 zum zweiten Mal in Bahrain und auch diesmal ereignete sich einiges auf der Strecke. Zum Glück kein Feuercrash wie beim ersten Rennen. Aber: Jeweils zweimal musste das Virtual Safety Car und das Safety Car das Feld ordnen. Dazu fabrizierte Mercedes ungewohnte Fehler und nach 87 Runde feierte Sergio Perez!  

Formel1

Liberty Media


Dabei war das Rennen für den Mexikaner in der 4. Kurve schon beendet. Charles Leclerc tuschierte Sergio Perez und riss dann Max Verstappen mit in die Mauer. Der Monegasse und der Niederländer gingen zu Fuß in die Box, der Racing Point musste die Reifen wechseln und war am Ende des Feldes. Und genau dies meinte letzte Woche Sebastian Vettel zum Thema Charles Leclerc, als der Deutsche sein Rennen opferte, damit es nicht zur Kollision kommt.

 

Den Start sowie den Re-Start hatte George Russell gewonnen, der den „Silberpfeil“ von Lewis Hamilton pilotierte. Bis etwa zur 66 Runde sah der Engländer wie der sichere Sieger aus, dann kam es zu Aussetzern bei Mercedes. Die Mannschaft zog scheinbar in Hektik bei George Russell die Pneus von Valtteri Bottas auf, dadurch musste der Finne mit seinen alten Reifen bis zum Schluss auskommen. Der Engländer musste eine Runde später noch einmal zum Wechsel, für seine Pneus. Auch wenn es nur Platz 9 wurde, George Russell zeigte sein Talent auf und hätte wohl gewonnen. Dies wirft kein gutes Licht auf Valtteri Bottas und auch auf…     

 

Schließlich nutzte Sergio Perez das Chaos. Sieg vor Esteban Ocon und Teamkollege Lance Stroll. (SW)

 

 

 

GP von Sakhir:

 

  1. (11) Sergio Perez

Racing Point

1:31:15.114

  2. (31) Esteban Ocon

Renault

  +    10.518

  3. (18) Lance Stroll

Racing Point

  +    11.869

  4. (55) Carlos Sainz jr.

McLaren

  +    12.580

  5. (  3) Daniel Ricciardo

Renault

  +    13.330

  6. (23) Alexander Albon

Red Bull

  +    13.842

  7. (26) Daniil Kvyat

AlphaTauri

  +    14.534

  8. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

  +    15.389

  9. (63) George Russell

Mercedes

  +    18.556

10. (  4) Lando Norris

McLaren

  +    19.541

 

 

 

Fahrerwertung:

 

  1. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

    332

  2. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

    205

  3. (33) Max Verstappen

Red Bull

    189

  4. (11) Sergio Perez

Racing Point

    125

  5. (  3) Daniel Ricciardo

Renault

    112

  6. (16) Charles Leclerc

Ferrari

      98

  7. (55) Carlos Sainz jr.

McLaren

      97

  8. (23) Alexander Albon

Red Bull

      93

  9. (  4) Lando Norris

McLaren

      87

10. (18) Lance Stroll

Racing Point

      74

11. (10) Pierre Gasly

AlphaTauri

      71

12. (31) Esteban Ocon

Renault

      60

13. (  5) Sebastian Vettel

Ferrari

      33

14. (26) Daniil Kvyat

Alpha Tauri

      32

15. (27) Nico Hülkenberg

Racing Point

      10

16. (  7) Kimi Räikkönen

Alfa Romeo

        4

16. (99) Antonio Giovinazzi

Alfa Romeo

        4

18. (63) George Russell

Williams/Mercedes

        3

19. (  8) Romain Grosjean

Haas

        2

20. (20) Kevin Magnussen

Haas

        1

21. (  6) Nicholas Latifi

Williams

        0

21. (89) Jack Aitken

Williams

        0

21. (51) Pietro Fittipaldi

Haas

        0

 

 

 

Teamwertung:

 

  1. Mercedes

 

  540

  2. Red Bull

 

  282

  3. Racing Point

 

  194

  4. McLaren

 

  184

  5. Renault

 

  172

  6. Ferrari

 

  131

  7. AlphaTauri

 

  103

  8. Alfa Romeo

 

      8

  8. Haas

 

      3

10. Williams

 

      0

Formel 1

McLaren triumphiert in Monza.

Ein folgenschwerer Crash zwischen den WM-Favoriten Lewis Hamilton und Max Verstappen, der beide Piloten aus dem Rennen warf, machte den Weg frei für einen sensationellen Triumph von Daniel Ricciardo beim Großen Preis von...

Prognose