Peugeot 204:


Vor gut 50 Jahren präsentierte Peugeot mit dem 204 Coupé und dem 204 Cabriolet zwei neue Modelle in der dicht besetzten Kompaktklasse. Die Reihe 204 war der erste Peugeot mit Frontantrieb und hatte so viele Innovationen, dass sich die legendäre Löwenmarke bei der Premiere in Bescheidenheit übte, um die konservative Kundschaft nicht zu irritieren.

Peugeot 204

Peugeot


Dabei war Skepsis gegenüber den Novitäten nicht notwendig. Vor allem begeisterten sich Presse und Publikum für die schönen Linien des 204 Coupés und des 204 Cabriolets. Schon die Karosseriekonturen der im Vorjahr eingeführten Stufenheck-Limousine wurden als „zeitlos schön“ gefeiert. Zum Pariser Salon 1966 folgte das ebenfalls von Pininfarina mitgeprägte Peugeot 204 Cabriolet. Als reiner Zweisitzer brachte der im Vergleich zur Limousine auf 3,74 m gekürzte, offene 204 einen Hauch klassischen Roadster-Feelings, und mit urlaubstauglichem Gepäckraum. Dazu das 204 Coupé, ein Dreitürer im Design heutiger Sportkombis mit weit aufschwingender Heckklappe und umklappbaren Rücksitzen.

 

Entwickelt worden war dieses gleichermaßen sportlich-dynamische wie praktische Designkonzept von Peugeot-Chefdesigner Paul Bouvot. Ein Meilenstein automobiler Couture, befand die Fachwelt. Auch die Coupé-Kunden zeigten sich begeistert: In 3 Jahren fand das Coupé über 40.000 Liebhaber. Während das Cabriolet primär die Herzen der Frauen bekam, erreichte Peugeot mit dem Coupé auch die Käuferschicht, die sich ein außergewöhnliches Auto etwas mehr kosten ließen. Tatsächlich war das dreitürige 204 Coupé nicht günstig, kostete es gegenüber der Limousine gut 1/3 Aufpreis. Beim Blick auf die Konkurrenzpreise: Alles in Ordnung!

 

Das technische Layout des Peugeot 204 mit Vorderradantrieb, vorderen Scheibenbremsen, Einzelradaufhängung vorn und hinten sowie einer quer eingebauten Vierzylinder-Antriebseinheit und vollsynchronisiertem 4-Gang-Getriebe war richtungsweisend. Dazu passte auch die Effizienz des zunächst 53 PS starken Motors, der mit dem nur 845 kg wiegenden Cabriolet und dem gerade einmal 30 kg schwereren Coupé leichtes Spiel hatte. Temperament und Zuverlässigkeit stellten die 204 Coupés auch auf Rennstrecken und bei Rallyes unter Beweis. Schon die PR-Premiere fand 1966 auf der legendären Rennstrecke von Montlhéry statt.

 

Mit den Formen des 204 fand Peugeot zu einer völlig neuen Linie, einem „Style Maison“, der die Marke lange kennzeichnete. Dazu trug auch der Kühlergrill bei, der erstmals horizontal über die ganze Front lief. (ampnet/SW)

Formel 1

Silverstone ist nun „Hamilton-Land“.

1950 fing für die Formel1 alles in Silverstone an und bis einschließlich der Saison 2024 wird die Königsklasse des automobilen Motorsports ca. 70 km von London entfernt gastieren. Also noch genug Gelegenheiten für Lewis...

Prognose