Piaggio testet Transportroboter.


Die US-Tochter Fast Forward von Piaggio will den Transportroboter Gita nun in Pilotprojekten erstmals intensiv erproben. Anwendungsbereiche sind Tourismus, Gastronomie und die Versorgung von Privathaushalten mit Waren. Fast Forward ist auf Robotik und Mobilitätskonzepte für die Zukunft im italienischen Konzern spezialisiert.

Piaggio Fast Forward Gita

Piaggio


So soll der Piaggio Fast Forward Gita (so der ganz offizielle Name) z.B. als Concierge und für den Gepäcktransport am Flughafen von Cincinnati in den USA eingesetzt. Im Bundesstaat Kentucky nutzt ein Lebensmittel-Lieferdienst das zweirädrige Gerät. In der Türkei ist Gita bereits in einem Einkaufszentrum und im Yachthafen von Istanbul mit Transportaufgaben beschäftigt.

 

Der „Follow me-Transportroboter“ hat eine Nutzlast von 20 kg. Bei einer Batteriekapazität für eine Nutzungsdauer von 4 Stunden folgt dieser dem Nutzer mit bis zu 10 km/h. Produktion: Boston. (ampnet/TX)

Formel 1

Sieg von Hamilton wird zur Nebensache.

Lewis Hamilton hat in der Wüste von Bahrain souverän gewonnen und gilt damit auch am kommenden Sonntag an gleicher Stelle bei nur leicht veränderter Streckenführung als Favorit auf einen weiteren Sieg. Doch es ging...

Prognose