Polestar Precept:


Polestar hat angekündigt, die erst Anfang des Jahres enthüllte Studie Precept in Serie zu bauen. Es wäre das erste Modell der Sub-Marke, das einen Namen und dafür keine Nummer mehr trägt. Die E-Limousine mit gegenläufig öffnenden Türen zeichnet die künftigen Designelemente von Polestar vor, die sich bislang noch an der Muttermarke Volvo orientiert.

Polestar Precept

Polestar


Die Innenausstattung des Polestar Precept besteht aus einem Mix aus nachhaltiger Materialien, darunter u.a. recycelte PET-Flaschen, wieder aufbereitete Fischernetze und recyceltes Kork-Vinyl. Ein vom externen Partner B-Comp, welcher auch schon mit Porsche zusammenarbeitet, entwickelter Verbundwerkstoff auf Flachsbasis ist in vielen Teilen auch außen zu finden. Das Ziel von Polestar ist es, in der Massenproduktion einen Großteil nachhaltiger und natürlicher Materialien zu verwenden.

 

Die komplette Produktentwicklung sei bereits in vollem Gange, so das Unternehmen dazu. Produziert werden soll der Polestar Precept in China in einer komplett neuen und klimaneutralen Produktionsstätte. (ampnet/SW)

Formel 1

Verstappen gewinnt Chaos von Imola.

Max Verstappen hat in absolut großartiger Manier den Grand Prix der Emilia Romagna gewonnen. Weder Nässe zum Start, gelbe Flaggen inkl. Safety Car, noch eine rote Flagge in der Mitte des Rennens, nach einem...

Prognose