Porsche stärkt seine Präsenz in Norwegen.




Porsche wird sich in Zukunft noch stärker in Norwegen engagieren, dem führenden europäischen Markt für E-Autos. Der Sportwagenbauer wird ein Joint Venture mit dem Importeur Autozentrum Sport AS gründen. Die Geschäfte führt Michael Hiller, der seit 10 Jahren bei Porsche ist, zuletzt als Area Director für Nahost, Afrika, Indien, Lateinamerika und Brasilien.

 

Porsche hat im vergangenen Jahr mehr als 1.700 elektrische Taycan in Norwegen ausgeliefert. 2019 lag der Absatz der Marke über alle Modelle hinweg noch bei gut 600 Einheiten. Im Land gibt es 10 Porsche-Zentren, städtische Markenrepräsentanzen sowie Classic Center, das sich dem Vertrieb und der Wartung von Old- und Youngtimern widmet.

 

Diese Planungen stehen noch unter behördlichen Vorbehalten. (ampnet/TX)

Formel 1

Verstappen siegt dank starker Nerven.

Max Verstappen hat den Großen Preis von Kanada gewonnen. Für den niederländischen Weltmeister war es bereits der 6. Erfolg in dieser noch eher jungen Saison. Während andere Siege spielerisch wirkten, musste sich Max...

Prognose